21.06.14 09:29 Uhr
 10.673
 

AEG: Waschmaschinen mit völlig neuer Technologie

Anders als normale Waschmaschinen, gibt es bei einer neuen Produktreihe von AEG nun eine ganz neue Technologie, wie die Wäsche gewaschen wird.

Dabei wird die Wäsche nicht mehr mit Waschpulver, Wasser und der Wäsche vermischt, wie es eigentlich üblich ist.

Das Waschmittel wird bei den neuen Waschmaschinen von AEG zuerst im Wasser aufgelöst. Dadurch entsteht eine konzentrierte Waschlauge, die dann auf die Wäsche gesprüht wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entwicklung, Technologie, Waschmaschine, AEG
Quelle: zweinullig.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2014 09:39 Uhr von Darkness2013
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Sowas ähnliches macht meine waschmashiene sied jahren , das waschmittel wird in wasser aufgelöst und dann wenn der wasserstand hoch genug ist erreicht es die wäsche und ähnlich funktioniert jede waschmaschiene.
Kommentar ansehen
21.06.2014 09:48 Uhr von Jlaebbischer
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Was für eine News...


PauleMeister, wann wirst du endlich eingeschult?
Kommentar ansehen
21.06.2014 09:55 Uhr von trilli_2411
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer

Wieso eingeschult ?

Das sieht eher nach Demenz aus.....
Kommentar ansehen
21.06.2014 09:58 Uhr von Sir-Pumperlot
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Kriegt er dafür Provisionen von der AEG?
Vielleicht sollte man dem Finanzamt von Paule das mal mitteilen ;)
Kommentar ansehen
21.06.2014 10:03 Uhr von mudface
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
"Dabei wird die Wäsche nicht mehr mit Waschpulver, Wasser und der Wäsche vermischt, wie es eigentlich üblich ist. "

Bitte was?
Kommentar ansehen
21.06.2014 10:12 Uhr von Suffkopp
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Ich muss mal dem @Autor Beifall klatschen für soviel - hm - wie sag ich es ohne Beleidigung?

Der @Autor sieht sich genötigt nach der News mit Quellenangabe gleich im ersten Post nochmal auf die Quellenangabe zu verweisen.

Das nenn ich mal echtes Doppel-Gemoppel. Allerdings ohne Sinn- und Verstand.

@Autor - Du solltest bei News noch etwas üben.
Kommentar ansehen
21.06.2014 11:07 Uhr von timsel87
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Sagt mir bescheid, wenn die Dinger Bügeln und Wäsche zusammenlegen können! ;)
Kommentar ansehen
21.06.2014 13:10 Uhr von P17244
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Diese "völlig neue Technologie" ist doch nichts weiter als Marketinggeblubber. AEG ist schon lange nicht mehr "Aus Erfahrung gut" sondern seitdem diese Firma zu Elektrulux gehört, produzieren DIE nach meiner Erfahrung nur noch billigen Schrott. Bei unserer AEG Spülmaschine war nach 3 Jahren das Steuergerät defekt, das neue Steuergerät wäre 20 Euro billiger gewesen, als das gesamte Gerät. Bei unserer AEG Waschmaschine war nach 4 Jahren das Trommellager defekt. Der AEG Eletroherd war in 8 Jahren Nutzungsdauer 4 mal defekt.
In der Küche nutze ich nun Bosch bzw. Siemensgeräte, die Waschmaschine ist nun von Miele. Ich habe keinen Bock mehr auf AEG, die können in ihre Waschmaschinen einbauen, was sie wollen, ich kaufe in meinem Leben kein Gerät mehr aus dem Hause Elektrolux.
Kommentar ansehen
21.06.2014 13:10 Uhr von ar1234
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Diese News ist doch ein Witz oder?.....

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
21.06.2014 14:32 Uhr von Hallominator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja ein Epic Fail, hier wird quasi nur der erste Absatz der Quelle unvollständig zusammengefasst, und dann in einem Kommentar noch einmal auf die Quelle verwiesen...
Und bei der Quelle wird es noch schlimmer, denn der 2. Absatz und der verstümmelte 3. Absatz der Quelle erwähnen eigentlich nur Videos, die das neue System erklären sollen, aber erhält KEINE Verweise auf die Videos, sondern nur zur entsprechenden Website von AEG. Und von den in der Quelle erwähnten 4 Videos findet man dort - richtig - kein Einziges. Denn das gefundene Video war über 2 Minuten lang, während der 2. Absatz von 15-Sekündern redet.

News Mist, Quelle Mist, AEG nach meiner subjektiven Meinung Mist... Da bleibt dann auch objektiv nicht mehr viel übrig.

Edit: Und wahrscheinlich verstopft nach 1-2 Jahren die Einspritzdüse wegen den Rückständen vom Pulver... Ich sehe es schon kommen.

[ nachträglich editiert von Hallominator ]
Kommentar ansehen
21.06.2014 15:01 Uhr von p75
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Überschrift müsste heißen: "AEG: Neue Waschmaschine mit Technologie, die andere Hersteller schon seit Jahren verwenden"
Kommentar ansehen
21.06.2014 16:15 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das mache ich auch immer so, Waschmittel rein Maschine an und Warmwasser drauf, da wird die Wäsche richtig Sauber. AEG Auspacken Einschalten Geht nicht. Auspacken Einschalten Garantiefall. Waschen tun auch andere Maschinen mit AA**** die kosten aber nur ein paar Euro und nicht 1500 aufwärts.
Kommentar ansehen
21.06.2014 16:48 Uhr von didlmaeusrich
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer 730 Euro für ein AEG Gerät investiert, müsste geschlagen werden, bis die Haare bluten. Für diesen Preis kaufe ich mir lieber Siemens oder Bosch, habe ein + hinter dem A weniger, die Maschine läuft aber dann vielleicht 8 Jahre und verreckt nicht, direkt nach Ablauf der Garantie, sprich eingebaute oder geplante Obsolenz. Die ganze eingesparte Energie nützt nichts, wenn man alle 4 Jahre den Geldbeutel öffnen muss, um eine neue Waschmaschine zu kaufen. AEG/Elektrolux sollte lieber sehen, ihre Maschinen langlebiger zu bauen, anstatt Dinge zu erfinden, konstruieren und bauen, welche den technischen Aufbau der Maschine verkomplizieren und diese dann störanfälliger machen.
Kommentar ansehen
21.06.2014 18:25 Uhr von p75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hab mit Bosch/Siemens auch sehr schlechte Erfahrungen und bin nach der x-ten Reparatur der Siemens-Maschine auf Samsung umgestiegen.
Kommentar ansehen
21.06.2014 18:54 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Miele ist eigentlich auch was sehr Gutes neben Bosch und Siemens

ich selber hab irgendwas komisches^^ aber für eine Person reicht das eigentlich
Kommentar ansehen
21.06.2014 19:11 Uhr von P17244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@P75 Anscheißen kann man sich mit jedem Gerät. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit bei AEG nach meiner eigenen Erfahrung um einiges höher als Bosch oder Siemens. Zudem ist der AEG Kundenservice Spitze in dem Kunden die Schuld in die Schuhe schieben. Ich musste erst etwas energischer werden, als man mir 3 Monate nach dem Kauf irgendetwas erzählen wollte, was ich alles falsch gemacht hätte und genau deswegen das Gerät eine Störung aufweist. Bei jemanden, der die Rechtslage nicht kennt, scheint das der Firma AEG/Elektrolux Kosten zu sparen. Man erzählt eine Geschichte vom Pferd, und der Kunde ist bereit die eigentliche Garantiereparatur zu zahlen.
Den Siemens Kundenservice musste ich noch nicht bemühen, was für die Siemens Geräte spricht.
Kommentar ansehen
21.06.2014 19:38 Uhr von silent_warior
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee von AEG ist gar nicht mal so schlecht.

Normalerweise befindet sich das meiste Wasser zwischen dem Waschmaschinengehäuse und der Trommel, in der Trommel selbst ist relativ wenig Wasser und wenn sie sich dreht wird es auch noch an die Seite gedrückt so dass noch weniger Wasser an die Wäsche kann.

Hier wird die Wäsche mit dem Wasserstrahl von innen her befeuchtet, das Wasser fließt durch die Wäsche durch in Richtung Trommelrand, sammelt sich dann wieder am Boden und wird letztendlich wieder hoch gepumpt.

Hier wird also Wasser gespart welches demzufolge auch nicht erhitzt werden muss und es bewegt sich viel besser durch die Wäsche um die Dreckpartikel raus zu spülen.

Der Motor sieht aus wie ein leichter BLDC-Motor der auch bei Quadcoptern verbaut wird, ist also sehr haltbar, eben nur eine Nummer größer.

In Summe ist das Ding also gar nicht so schlecht, jetzt muss nur noch die Qualität stimmen.

Da der Name AEG, Braun und Grundig usw. inzwischen auf billigste Chinageräte geklebt wird kann man diesen Namen aber absolut nicht mehr vertrauen.
Kommentar ansehen
21.06.2014 20:07 Uhr von Frank_E_Meyer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab einen Miele Wäschetrockner im Keller stehen, der ist 22 Jahre alt. Wahrscheinlich frisst er Strom wie eine Aluminium-Hütte, aber er läuft und läuft und läuft.
Bei neueren Geräten hab ich die Erfahrung gemacht das sie kurz vor oder nach Ablauf der Garantiezeit den Geist aufgeben. Leider immer öfter NACH dem Stichtag.
Ein Schelm der böses dabei vermutet.
Kommentar ansehen
22.06.2014 00:20 Uhr von XX-treme
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Frank_E_Meyer:

http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
22.06.2014 00:28 Uhr von Malti2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das scheint was vollkommen neues zu sein, siehe HIER: https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
22.06.2014 11:44 Uhr von bigdaddy2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und ich habe gedacht sie bekommen die wäsche ohne wasser sauber
Kommentar ansehen
23.06.2014 09:56 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Dabei wird die Wäsche nicht mehr mit (...) der Wäsche vermischt, wie es eigentlich üblich ist."

Soso, normalerweise wird die Wäsche also mit der Wäsche vermischt? Das würde immerhin Verfärbungen erklären. :D
Kommentar ansehen
07.07.2015 13:48 Uhr von hostmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AEG = Electrolux

http://www.aeg.de/...

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?