20.06.14 11:16 Uhr
 3.091
 

China: Monster-Wolkenkratzer namens "Phoenix Towers"

Anscheinend plant China die Errichtung eines spektakulären Gebäude-Paares mit dem Namen "Phoenix Towers", die über einen Kilometer hoch werden sollen.

Der Doppel-Turm würde nach Errichtung den Burj Khalifa um mehr als 150 Meter übertreffen und auch die geplante Nutz-Fläche von 750.000 Quadratmetern sagt alles.

Die Phoenix Towers sollen zudem mithelfen die chinesische Provinz vonm Smog zu befreien. Dazu sollen verschiedene grüne Energien zum Einsatz kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Wolkenkratzer, Phoenix Towers
Quelle: trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2014 11:55 Uhr von Daffney
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Bald können Flugzeuge nichts mehr dafür, wenn sie so ein Gebäude treffen.
Kommentar ansehen
20.06.2014 13:02 Uhr von Colonel07
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke eher das der Sinn darin besteht, das die Partei-Bonzen oben "Smogfrei" leben während ab der 97 Etage abwärts alle nur noch graue Rauchschwaden sehen.
Kommentar ansehen
20.06.2014 13:28 Uhr von delicious
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schreib doch die Gesamthöhe hin. Oder die Höhe des Gebäudes, welches dieses hier um 75 m übertreffen soll.


[ nachträglich editiert von delicious ]
Kommentar ansehen
20.06.2014 13:50 Uhr von LordDarkside
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn.

Diese Gebäude werden NIEMALS errichtet! Die filigrane Struktur kann das Gewicht eines 1km hohem Turms, selbst wenn er nahezu leer wäre, nicht tragen!!!
Kommentar ansehen
20.06.2014 14:04 Uhr von Slingshot
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würde die chinesischen Idioten einfach nicht mehr beachten. Und sie auch von sämtlichen Statistiken und Weltrekorden ausnehmen.

Die machen das nicht für die Umwelt oder für das Business, sondern einfach nur um anzugeben. Der Scheiß den die herstellen hält dann vielleicht maximal fünf Jahre, bevor er zusammenfällt. Zweimal wird darüber berichtet, einmal beim Bau, einmal beim Zusammenfall.
Kommentar ansehen
20.06.2014 15:18 Uhr von Gorli
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wolkenkratzer >600 m sind bisher noch nie wirtschaftlich gewesen, und schon garnicht ökologisch. Es sind reine Prestigeobjekte.
Kommentar ansehen
20.06.2014 16:27 Uhr von Phyra
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
prestigeobjekt oder nicht, wer sich darueber mal informiert hat sieht bedeutende chancen fuer die zukunft mit diesen wolkenkratzern als testobjekt, sei es energiegewinnung mit gebaeudedesign verbinden (aufluftkraftwerke gibts zwar bereits, aber praktisch als standalone) oder das indoor farming was mmn noch wesentlich staerker gefoerdert werden muesste.
Kommentar ansehen
20.06.2014 18:09 Uhr von Gimpor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ach sollen sie doch machen. Lieber die Weltmächte rüsten alle mit Hochhäusern um die Wette als mit Kernwaffen!
Kommentar ansehen
20.06.2014 19:03 Uhr von HackFleisch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wir werden erleben wie sie einstürzen.
Kommentar ansehen
20.06.2014 19:11 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leute,das ist die "langer marsch 1000"! chinesen wissen schon wenn sie abhauen müssen............
Kommentar ansehen
20.06.2014 22:15 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zitat: "Die Phoenix Towers sollen zudem mithelfen die chinesische Provinz vonm Smog zu befreien."

jo, man bietet dann z.b. wohnungen in diesen gebäuden an, die so hoch oben liegen, dass sie sich überhalb der smogschicht befinden. ;-)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?