20.06.14 10:36 Uhr
 1.496
 

Gegen Diebstahl: Windows Phone und Android werden mit einem "Kill-Switch" ausgestattet

Weil ein in Apples Betriebssystem iOS seit September vergangenen Jahres integrierter "Kill-Switch" nachweislich Erfolg hat, hat der New Yorker Generalstaatsanwalt Eric Schneiderman nun eine Initiative für solch einen aus der Ferne aktivierbaren Notausschalter bei Diebstahl gestartet.

Dieser Initiative haben sich nun Microsoft und Google angeschlossen. Microsoft will den "Kill-Switch" zum Beispiel in sein mobiles Betriebssystem Windows Phone 8.1 integrieren und dazu die bereits im System installierte App "Find My Phone" erweitern.

Nach Betätigung des Kill-Switch sollen unberechtigte Nutzer nur noch den Notruf betätigen können. Der Rest des Smartphones funktioniert erst wieder, wenn man sich mit dem dazugehörigen Microsoft-Konto anmeldet. Google hat sich noch nicht weiter geäußert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Diebstahl, Smartphone, Android, Windows Phone, Kill-Switch
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skype und Amazon werden auf dem Windows Phone bald nicht mehr unterstützt
Windows Phone: Microsoft verliert teilweise dramatisch viele Marktanteile
Windows Phone 10: Updates sollen künftig rascher erfolgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2014 10:39 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie sieht es aus, wenn man eine Custom ROM installiert, dann müsst man das doch umgehen können?
Kommentar ansehen
20.06.2014 10:46 Uhr von Major_Sepp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
kingoftf

Ich denke hier geht es primär um die Daten, sonst bräuchte man bei Apple ja keinen Kill-Switch. Oder gibt es fürs iPhone Custom Roms?
Kommentar ansehen
20.06.2014 10:49 Uhr von leerpe
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Es steht doch da. Nach der Betätigung des Kill-Switch geht nur noch der Notruf. Der Rest des Phones ist tot. Also kann man auch kein Custom ROM installieren um die Sache zu umgehen.
Kommentar ansehen
20.06.2014 10:54 Uhr von Major_Sepp
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
leerpe

Custom Roms installiert man über den Bootloader, der funktioniert in jedem Fall noch. ^^
Kommentar ansehen
20.06.2014 12:08 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ leerpe Mhm, und wie soll man sich nach dem letzten Satz nach mit dem Microsoft Konto anmelden können, wenn angeblich das Telefon tot ist ?



Ansonsten bin ich ja mal gespannt, wann dann die ersten Viren, oder Trojaner kommen, die das ganze auslösen
Kommentar ansehen
20.06.2014 12:16 Uhr von Major_Sepp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Ich finde es aber generell eine gute Lösung, dass man das Smartphone über das Microsoft-Konto (oder Google bei Android) wieder frei bekommt.

So kann man die Sperre auf Verdacht rein hauen auch wenn man das Phone nur verlegt haben sollte....
Kommentar ansehen
20.06.2014 13:06 Uhr von nchcom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fast jede Android Antivirensoftware bietet die Funktion an.
Allerdings kann man das durch ein Customrom umgehen.

Das einzig wirksame wäre das sperren der IMEI bei neueren Telefonen. Aber ob das die Provider wollen ist fraglich, denn jedes gestohlene Telefon ist auch ein neu verkauftes Telefon.
Kommentar ansehen
20.06.2014 13:07 Uhr von TimeyPizza
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ist auch bestimmt eine tolle Funktion für Regierungen wenn mal wieder irgendwo irgendwelche Proteste übers Handy organisiert werden .... Einen Knopf drücken und die Meute kann niemandem mehr bescheid geben. Protest im Keim erstickt. Ganz toll.
Kommentar ansehen
20.06.2014 13:27 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ nchcom
Und gleichzeitig ein weiteres Telefon, das Umsatz im Netz generiert.
Die technischen Möglichkeiten Telefone zu sperren gibt es schon immer, die Netzbetreiber nutzen sie aus diesem Grund nur nicht.

@ TimeyPizza
Unsinn. Wie soll eine Regierung Zugriff auf die Server von Microsoft/Apple/Google bekommen?! Das würden nicht mal die Schwachmaten in Dresden hinbekommen.
Da gibt es praktikablere Möglichkeiten.
Kommentar ansehen
20.06.2014 14:30 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es sollte eine Imei Sperre her und wenn wirklich gewollt ein richtiges killswitch per Hardware. Software ist recht leicht zu umgehen, da wird jemand ne möglichkeit finden.
Kommentar ansehen
20.06.2014 15:23 Uhr von Gorli
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Softwarekillswitch... es werden doch heute schon massenhaft Rootkits und jailbreakes für IPhones angeboten, wie lange dauert es dann für eine Softwaresperre?

Ich wäre ja eher für einen Grenadeswitch, der einen kleinen Sprengsatz im Handy hochgehen lässt. Könnte nur Problematisch werden wenn ich die dazugehörige Fernbedienung mal verliere.
Kommentar ansehen
18.07.2014 11:12 Uhr von Power-Fox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibts doch schon nennt Sich Android Device Manager

Kann jeder mal testen ob sein phone nach dem login auf der seite dort auf taucht!

https://www.google.com/...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skype und Amazon werden auf dem Windows Phone bald nicht mehr unterstützt
Windows Phone: Microsoft verliert teilweise dramatisch viele Marktanteile
Windows Phone 10: Updates sollen künftig rascher erfolgen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?