20.06.14 09:54 Uhr
 578
 

Brennstoffzelle: Toyota zieht Serie auf Ende 2014 vor

Das Elektroauto steht zwar längst im Handel, ist wegen seiner eher kleinen Reichweite aber nur für wenige interessant. Eine Alternative wäre hingegen die Brennstoffzelle, auf welche Toyota baut.

Statt 2015 ziehen die Japaner nun sogar die Serie der Brennstoffzelle vor, denn schon Ende 2014 will Toyota die ersten Serienmodelle ausliefern. Mittlerweile soll die Mittelklasse nur noch acht Millionen Yen kosten, etwa 58.000 Euro.

Bis Ende des Jahrzehnts erwartet Toyota außerdem eine Preissenkung auf drei Millionen Yen oder weniger als 22.000 Euro. Konkrete Daten - außer "mehr als 100 kW" Leistung und 500 Kilometer Reichweite - zum Toyota FCV gibt es derzeit noch nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Serie, Toyota, Brennstoffzelle
Quelle: green-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2014 12:04 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie gehen die Vorstellungen von Mittelstandsgehältern von Unternehmen und die Vorstellung der Preise für Mittelklasseautos der Autobauer immer weiter auseinander.

58000 Euro für einen Mittelklassewagen...
Kommentar ansehen
20.06.2014 13:56 Uhr von cvzone
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das der Preis für die "Mittelklasse" hier überwiegend aus der Brennstoffzelle resultiert sollte klar sein. Für den Normalo ist so einfach Fahrzeug einfach nicht wirtschaftlich, aber die Forschung muss eben passieren, denn in ein paar Jahrzehnten gibt es kein Öl mehr, auch wenn das heutzutage immer noch die günstigste Lösung ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?