19.06.14 19:24 Uhr
 511
 

Für Fez-Entwickler Phil Fish sind "Let´s play"-Videos "de facto Diebstahl"

Fez-Entwickler Phil Fish sorgt mit seinen Äußerungen immer wieder für Wirbel (ShortNews berichtete).

Eine aktuelle Äußerung auf Twitter sorgt bei manchem User für Youtube-User für Unmut: Indie-Entwickler Phil Fish sagt, dass die Werbeeinnahmen von "Let´s play"-Videos mit den Entwicklern geteilt werden sollten und dass alles andere wie Diebstahl sei.

Was er wohl nicht wusste: Youtubes Copyright-ID-System ermöglicht, dass Spieleentwickler wie Nintendo von entsprechenden You-Tube Nutzern automatisch einen Teil der Werbeeinnahmen bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, Diebstahl, Entwickler
Quelle: gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch
Usher muss Ex-Geliebter 1,1 Millionen Dollar wegen Herpes nach Sex zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2014 19:24 Uhr von sfmueller27
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kann man so oder so sehen: Die Autoren von "Let´s play"-Videos machen Videos nicht immer aus idealistischen Gründen oder weil sei das Spiel so toll finden, sondern um einfach Kohle zu machen. Wenn ich mir so manche "Let´s play"-Videos ohne Adblocker anschaue, sehe ich extrem viel Werbung. Damit ist klar: Die verdienen gutes Geld. Auf der anderen Seite sind solche Videos auch Werbung für die Spiele und tragen zum Verdienst des Herstellers bei, falls die Spiele gekauft und nicht kopiert werden.
Kommentar ansehen
19.06.2014 19:32 Uhr von Rechargeable
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe mir Spiele nur gekauft, weil ich mit Lets Plays angeschaut habe.
Kommentar ansehen
19.06.2014 19:34 Uhr von sfmueller27
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Rechargable

Ja, war bei mir ähnlich. Ohne diese Videos hätte ich manches Spiel nicht gekauft.
Kommentar ansehen
20.06.2014 07:57 Uhr von Darkman149
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schaue mir solche Videos auch immer gerne an bevor ich mir ein Spiel dann wirklich kaufe. Denn nichts zeigt mir besser ob das Spiel was für mich ist oder eben nicht als ein Video von Ingame Szenen. Denn sowas wie Demoversionen gibt es, gerade bei Titeln für Mobilgeräte, so gut wie nie. Da sind diese Videos meiner Meinung nach die einzige Chance sich einen ersten Eindruck zu verschaffen.

@Der3Geist: wenn dich der Kommentar stört, dann mach doch einfach den Ton aus. Schon brauchst du es dir nicht mehr anhören.
Kommentar ansehen
20.06.2014 10:40 Uhr von Darkman149
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@newsleser54: der Unterschied ist hier schlichtweg, dass die Kosmetikindustrie begriffen hat, dass das kostenlose Werbung ist und denen was nutzt. Die sind ja sogar so schlau denen, die diese Videos drehen ihre Produkte zu SCHENKEN! Und das nur damit die in den Videos auftauchen. Aber diese Ignoranz legen ja leider viele Hersteller von virtuellen Gütern (damit meine ich sowas wie Videospiele, Filme und Musik) an den Tag.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?