19.06.14 16:15 Uhr
 2.714
 

New York: Chinesischer Millionär lädt 250 "arme Amerikaner" zu Festschmaus ein

Der Multi-Millionär Chen Guangbiao, der es mit Recycling zu einem Vermögen von fast einer Milliarde Dollar brachte, schaltete in der New York Times ein Inserat: Er lud 250 Obdachlose zu einem Festmahl ein, wollte ein Herz für "arme Amerikaner" zeigen.

Das bizarre Essen soll nächsten Mittwoch im Nobelrestaurant Loeb Boathouse stattfinden, serviert wird ein Drei-Gänge-Menü für 300 Dollar pro Person. Die Obdachlosen sollen dann mit Chen das Lied "We are the World" trällern.

Die Aktion wird in New York mehrheitlich als herablassende, zynische PR-Aktion des exzentrischen China-Millionärs empfunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: New York, Millionär, Amerikaner, York
Quelle: amerikareport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2014 16:32 Uhr von astaroth92
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Und wenn es "nur" eine PR-Aktion wäre... was soll´s?
Wenn mehr Menschen das machen würden, aus egal welchen Gründen, würde es vielen besser gehen.
Den Obdachlosen ist es mit Sicherheit egal, hauptsache sie bekommen auch mal was gutes zu essen.
Kommentar ansehen
19.06.2014 16:47 Uhr von CommanderRitchie
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.06.2014 17:22 Uhr von Gorli
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Warum nicht? Wo steht denn geschrieben dass man nur anonym spenden darf. Lieber so als garnicht.
Kommentar ansehen
19.06.2014 18:01 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn man was zurück geben will, warum dann nicht Arbeitsplätze?

Ach nee, halt. Vermutlich ist seine Firma deshalb so groß geworden, weil er Subventionen erhalten hat, die die Obdachlosen, damals noch als sie Mitarbeiter waren, gezahlt haben. Und das Vermögen ist entstanden, weil er am meisten Arbeitsplätze und somit Kosten gegenüber der Konkurrenz eingespart hat... da gibt man doch gerne ein Essen für 250 Obdachlose aus.
Kommentar ansehen
19.06.2014 18:30 Uhr von keineahnung13
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
selbst wenns PR wäre, die Leute freuen sich bestimmt, auf einen schönen Abend und mal was richtig tolles essen zu dürfen.
Kommentar ansehen
19.06.2014 19:31 Uhr von blade31
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Oh oh Obdachlose die niemand vermisst werden von einem Chinesen zu einem "Festschmaus" eingeladen ich würde da vorsichtig sein...
Kommentar ansehen
19.06.2014 22:11 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre den Leuten mit 20 Essen für 15 Dollar nicht deutlich mehr geholfen als mit einem Essen für 300 Dollar?
Ich hoffe mal, dass die Portionen dort wenigstens so sind, dass man davon auch satt wird ;)
Kommentar ansehen
20.06.2014 00:46 Uhr von PrinzAufLinse
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mal kurz durchgerechnet:
250 x 300$ = 75 K$

das ist ja der virale hit für den
jo - da verzichtet der mal dieses jahr auf den neuen wagen

vlt. zählt das ja in china als geschenk
bei uns wär das - als spende - absetzbar!!

lecker gegessen - 300$
250 mäuler gestopft
propaganda für 75K $ - unbezahlbar
Kommentar ansehen
20.06.2014 02:48 Uhr von Gimpor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja. Er macht eben darauf aufmerksam, dass in den USA verdammt viel Armut herrscht!
Und das obwohl die USA eines der reichsten Länder der Welt ist. Da steckt schon was ziemlich paradoxes hinter!
Kommentar ansehen
20.06.2014 20:40 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PR Aktion hin oder her.

Die echten armen Leute haben mal was gescheitest zu futtern im Bauch.

Die Frage ist nur (und das meine ich nicht ironisch!!). Ob sie so gutes Essen überhaupt noch vertragen. Der Körper hat nämlich mit zu viel Fett und Co. Probleme wenn er lange kaum was bekommen hat.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?