19.06.14 13:34 Uhr
 255
 

Idstein: 40 Kinder in Kitas mussten erbrechen - Verdorbenes Mittagessen vermutet

Am gestrigen Mittwoch haben sich in zwei Idsteiner Kitas rund 40 Kinder und mehrere Erwachsene erbrochen, nachdem sie ihr Mittagessen zu sich genommen haben.

Es waren 50 Einsatzkräfte im Einsatz in den beiden Kindertagesstätten. 20 Personen mussten in ein Krankenhaus.

Wahrscheinlich war das Mittagessen verdorben, das von einem Caterer geliefert worden ist. Das Amt für Lebensmittelüberwachung überprüft die Nahrung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rechargeable
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mittagessen, verdorben
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2014 20:27 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es gab mal Zeiten, da haben die Kitas das Essen selber zubereitet. Meine Mutter hatte genau diesen Job. Und es gab keine Beschwerden über die Qualität des Essens.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?