19.06.14 13:34 Uhr
 259
 

Idstein: 40 Kinder in Kitas mussten erbrechen - Verdorbenes Mittagessen vermutet

Am gestrigen Mittwoch haben sich in zwei Idsteiner Kitas rund 40 Kinder und mehrere Erwachsene erbrochen, nachdem sie ihr Mittagessen zu sich genommen haben.

Es waren 50 Einsatzkräfte im Einsatz in den beiden Kindertagesstätten. 20 Personen mussten in ein Krankenhaus.

Wahrscheinlich war das Mittagessen verdorben, das von einem Caterer geliefert worden ist. Das Amt für Lebensmittelüberwachung überprüft die Nahrung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rechargeable
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mittagessen, verdorben
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2014 20:27 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es gab mal Zeiten, da haben die Kitas das Essen selber zubereitet. Meine Mutter hatte genau diesen Job. Und es gab keine Beschwerden über die Qualität des Essens.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?