19.06.14 12:52 Uhr
 155
 

Schkopau: Autofahrer missachtet Vorfahrt - Streifenwagen mit zwei Polizisten Verunglückt

In Schkopau (Saalekreis) wurden zwei Polizisten schwer verletzt, weil ein anderer Autofahrer die Vorfahrt missachtete.

Mit Blaulicht und Sirene waren die Beamten unterwegs, als ein 22-jähriger Autofahrer dem Polizeiauto die Vorfahrt an einer Kreuzung nahm.

Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Die Beamten wurden in ein Krankenhaus gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rechargeable
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autofahrer, Streifenwagen, Vorfahrt
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen
Wegen G7-Gipfel: Odyssee eines Rettungsschiffes mit Flüchtlingen
Meerbusch: Schamverletzer an Badebereich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2014 14:39 Uhr von sullyjake78
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schuld haben die Polizisten, selbst mit Sondersignalen MUSS mann an Ampeln, Kreuzungen und jeder nderen Gefahrenstelle gucken ob man fahren kann, das sowas Polizisten Passiert ist Typisch den sie werden nicht auf Blaulichtfahrten Ausgebildet und verursachen sehr oft Unfälle unter Sondersignalen.
Dem Autofahrer wird keine Schuld nachgewiesen werden da die Polizisten auf einer Sondersignalfahrt die volle Verantworung haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?