19.06.14 11:00 Uhr
 1.103
 

UK: Herzstillstand in Zelle - Beamten sollen währenddessen Pornos geschaut haben

Im August 2010 wurde ein 39-jähriger betrunkener Mann aus Birmingham (England) von der Polizei in eine Ausnüchterungszelle gesteckt. Später verstarb er, nachdem er einen Herzstillstand erlitten hatte.

Die Beamten auf der Wache in Stechford sollten alle 15 Minuten nach ihm sehen, laut dem Rechtsanwalt seiner Familie sind sie dem aber nicht nachgekommen. Stattdessen sollen die Polizisten durch private Telefonate und surfen auf pornografischen Webseiten abgelenkt gewesen sein.

Als man nach 38 Minuten wieder nach ihm sah hatte der Familienvater noch Puls, doch kurz darauf verstarb er. Einer der beschuldigten Beamten sagte, er könne sich nicht erinnern, welche Webseiten aufgerufen wurden, erotische Seiten seien aber gesperrt. Die Untersuchung des Falls wird fortgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrunkener, Zelle, Herzstillstand
Quelle: mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2014 11:17 Uhr von blade31
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Stechford... *g
Kommentar ansehen
19.06.2014 12:09 Uhr von Ingefisch
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ist es die Aufgabe von Polizisten über die Gesundheit von Säufern zu wachen???
Kommentar ansehen
19.06.2014 12:18 Uhr von perMagna
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Beamten auf der Wache in Stechford sollten alle 15 Minuten nach ihm sehen"

Das nützt bei einem drohenden Herzstillstand auch nichts.
Man müsste schon just in dem Moment reinkommen, wo der Mann sich an die Brust fasst und umkippt. Außerdem glaube ich nicht, dass es besonders einfach ist, bei einem komatösen Säufer einen Herzstillstand zu diagnostizieren. Wer geht schon alle 5 Minuten in die Zelle, um Puls und Atmung zu kontrollieren.
Kommentar ansehen
19.06.2014 13:20 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Ingefisch
Ja - es ist ihre Aufgabe. Wer jemanden in Gewahrsam nimmt und einsperrt, übernimmt die Sorgepflicht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?