19.06.14 10:17 Uhr
 6.964
 

Krankenkassen: Ab 2015 wird es flächendeckend Zusatzbeiträge geben

Eigentlich hat der Gesundheitsminister vorausgesagt, dass Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen ab 2015 weniger Geld zahlen werden.

Die gesetzlichen Krankenkassen sehen dies allerdings etwas anders und kündigen jetzt schon für das kommende Jahr Zusatzbeiträge an und zwar bei allen Krankenkassen.

Die Krankenkassen verzeichnet jetzt schon einen Rückgang der Reserven. Ein Grund dafür ist zum Beispiel, dass der Bund seine Zuschüsse zurückschraubt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krankenkasse, Beitrag, Krankenversicherung
Quelle: n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2014 10:27 Uhr von HumancentiPad
 
+52 | -1
 
ANZEIGEN
Manche haben ja jetzt schon Probleme ihre Zusatzkosten für Medikamente zu zahlen.
Wo soll das hinführen?

Das Gesundheitssystem neigt sich dem Ende entgegen.
In spätestens 20 Jahren haben wir US Verhältnisse....!
Kommentar ansehen
19.06.2014 10:36 Uhr von leche
 
+34 | -17
 
ANZEIGEN
@newsleser54 Es gibt viele Versicherte die haben noch nie einen Euro eingezahlt und sind trotzdem versichert. Und die Kassen müssen die Leute aufnehmen. Und die finanzierst du auch.
Kommentar ansehen
19.06.2014 10:45 Uhr von Raptor667
 
+66 | -14
 
ANZEIGEN
@ leche: so siehts aus.
Ali aus einem beliebigen Land im Fernen Osten bekommt Asyl in Deutschland. Er wird hier gesetzlich Versichert. Und da wir ja alle in Geld schwimmen wird seine ganze Sippschaft die noch im Ausland wohnt gleich mit Versichert weil wir wie geschrieben ja in Geld schwimmen. Das kann und darf so nicht weiter gehen.

[ nachträglich editiert von Raptor667 ]
Kommentar ansehen
19.06.2014 11:03 Uhr von magnificus
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Klarer Fall. Nachdem der Beitrag der Arbeitgeber eingefroren wurde!
Kommentar ansehen
19.06.2014 11:08 Uhr von Cyphox2
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
dabei hab ich 2013 noch ne rückzahlung bekommen. was soll der scheiss?
Kommentar ansehen
19.06.2014 11:17 Uhr von camperjack
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
@blaupunkt123

Ganz deiner Meinung. Diese Verschwendung von Geldern durch die parallele Erhaltung sovieler Verwaltungsapparate von zig Krankenkassen ist einfach nur widerlich.

Eine einzige gesetzliche Krankenkasse würde doch reichen.
Die dadurch gesparten Fixkosten würden wahrscheinlich locker reichen um die von Dir genannten Zusatzleisten zu finanzieren.

Aber nein...man muss sich ja parallele Kassen leisten.

Wir legen uns doch auch keine 100 Schienennetze nebeneinander. Warum nicht? Wirtschaftlich und logischer Quatsch, darum.

Warum also nicht auch bei Krankenkassen -> Staates Hand?
Kommentar ansehen
19.06.2014 12:34 Uhr von abbie
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was man hat hat man und die werden nix wieder erstatten. Meine Lieben in Deutschland rechnet es sicher besser in "Milliarden"

Unsere Ikk hat hier einen kleinen Palast mit Marmorböden ala Donald Trump. Gaaaan zviele Zimmer für gaaaanz viele Nickerchen.
Kommentar ansehen
19.06.2014 12:48 Uhr von vmaxxer
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wird Zeit das das ganze Krankenkassensystem abgerissen un neu aufgebaut wird. Das mit der Flickschusterei geht nicht mehr lange gut und frisst ohnehin zuviel Geld. Allein wenn man die Gesetzlichen und Ersatzkassen zu einer Kasse zusammenschließen würde, könnte man schon Unsummen einsparen.

Aber keiner unserer Minister traut sich an so ein Mammutprojekt heran... dafür wird ausserdem schon von genug Lobbys gesorgt.
Holland hatte es geschafft... Vorbilder und Erfahrungswerte gibt es also genug.
Kommentar ansehen
19.06.2014 12:58 Uhr von fox.news
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@internetdestroyer
es ging solange auf, wie es nur ein kleiner Teil war. ist ja bei Arbeitslosigkeit das gleiche - solange nur ein kleiner Prozentsatz der Bevölkerung keinen Job hat, ist das problemlos verkraftbar.

wenn es aber, wie es in den letzten Jahren immer mehr der Fall war, einen "direkten" Zuzug in die Sozialsystem gibt, kollabiert dieses auf kurz oder lang.
Kommentar ansehen
19.06.2014 13:05 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Genau, die Ausländer sind schuld. Nicht etwa die Verbrecher, die das Gesundheitssystem privatisiert/kapitalisiert haben und denen es nur um Profite geht, nein. Nicht die Agenten des Systems tragen die schuld, sondern jene, die die Schwächen ausnutzen...Schlagt sie alle ans Kreuz!

/fnord
Kommentar ansehen
19.06.2014 13:25 Uhr von abbie
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@carnap
ey du solltest mal zum Arzt gehen du sagst alles doppelt.
Kommentar ansehen
19.06.2014 13:33 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Das Gesundheitswesen hätte niemals Privatisiert werden dürfen.. Gesundheit sollte kein Gegenstand von Angebot/Nachfrage sein.. sondern ein Kernteil der Staatlichen Versorgung.
Kommentar ansehen
19.06.2014 15:13 Uhr von turmfalke
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wird wieder die 10€ Praxisgebühr eingeführt? Wie dämlich sind die eigentlich, die Pharmakonzerne gehören an die Leine gelegt. Den haben wir das Ganze zuverdanken weil das Pack den Hals nicht voll kriegt.Die teuren Medikamente und Ersatzloses vom Markt nehmen bestimmt wie es in deren Geldbörse aussieht. Das Wenigste fliesst in die Forschung, dass Meiste in die Werbung also Maßregeln diese Ganoven und Zusatzbeiträge gehören der Vergangenheit an!
Kommentar ansehen
19.06.2014 16:05 Uhr von LucasXXL
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn alle Leute in Deutschland sich privat versichern könnten würde es solche Misstände nie geben!
Kommentar ansehen
19.06.2014 16:36 Uhr von MurrayXVII
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
War da nicht vor ein paar jahren noch ein so imenser Überschuss dass sich unsere Politiker überlegt haben sich selbigen anzueigenen?

Klar gehen die Reserven zurück wenn die Chefetage neue Luxuskarren braucht...geldgieriges Pack
Kommentar ansehen
19.06.2014 17:22 Uhr von svizzy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wir sind halt alle nur sklaven. leider schnallt das niemand. stockholm-syndrom!

würde gerne unabhängig vom system ohne geld leben und könnte das auch. habe alles was ich für die selbstversorgung für mich und meine komplette familie brauche. nur sind da halt die zwangsabgaben die mich zum geldverdienen zwingen. wenn ich nicht zahle nimmt man mir alles weg obwohl es mir gehört.
Kommentar ansehen
19.06.2014 17:29 Uhr von Fomas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na super. Dieser Krankenkassenbeitrag ist doch eh schon so teuer. Alles wird jedes Jahr immer nur teurer teurer teurer teurer und kein Lohn steigt. Wann wird der Großteil der Leute sich diesen Mist nicht mehr leisten können? Schon bald, vermute ich.
Kommentar ansehen
19.06.2014 17:41 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gesundheitsmafia schlägt wieder zu!
Kommentar ansehen
19.06.2014 19:23 Uhr von Pantherfight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder Abzocke...wieder mehr Geld in die Taschen der geistig verkrüppelten Manager und Vorstände...

Wenn die Krankenkassen präventiv arbeiten würden, gäbe es nicht so viele Kosten für Spät/Folgeschäden am Menschen.

Aber soviel Weitsicht...könnte dem ein oder anderen Manager ja zwei EURO im Monat weniger bescheeren.
Kommentar ansehen
19.06.2014 20:25 Uhr von abbie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@turmfalke
die pharmakonzerne, genauso ist es und da geht es um politik und da muss der ansatz sein, in der politik. möchte aber auch mal behaupten das die gesetzl. krankenkassen dennoch nicht das geld horten müssen.

also ich persönlich möchte so eine volkskrankenkasse so eine für alle etc. nicht. wir kommen doch immer mehr in dieses alle haben gleich system. jeder weiß das hat noch nie funktioniert.

ich wohne hier in einem freien land und möchte selber bestimmen wo ich mich versichere ob nun privat oder gesetzlich. ich möchte nicht alles vorgeschrieben bekommen.
und politik bedeutet für mich. erfassen,nachdenken,lösungen
nicht dieses geblöke der eine dieses und der andere jenes.

boah könnte grad noch mehr diskutieren....
schönen feiertag euch allen
Kommentar ansehen
20.06.2014 01:22 Uhr von ms1889
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nuja krankenkassen betrügen recht gut...

ich für mein teil, zahle alles privat ohne jegliche krankenkasse...cash :P

wenn das jeder machen würde, würdet ihr merken wie viel man real dadurch spart.
Kommentar ansehen
20.06.2014 09:19 Uhr von Lord_Prentice
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@an alle die meinen es sollte nur eine Krankenkasse geben:
Habt ihr euch schonmal mit einer Behörde rumgeärgert? Da gibt es idR auch nur "eine" pro Thema...Rentenkasse ist da ein gutes Beispiel, oder Arbeitsamt...

@an die rrrrrrrechten Spinner
Ja es liegt an den paar Leuten die zuwandern und nicht an den Neoliberalen die den Sozialstaat aus Profitgier zerstören wollen und uns in die nächste USA verwandeln...
Kommentar ansehen
20.06.2014 10:23 Uhr von majorpain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich persönlich glaube dass mehrere Faktoren zusammenspielen. Der Fachkräftemangel wo kommen und nichts arbeitet dann was auch noch dazu kommt ist klar das viele Zeitarbeiter einfach nicht mehr verdienen und für 7,50€ die Stunde da wird einfach weniger in die KK eingezahlt. Dann geht es weiter der Vorstand möchte auch bezahlt werden weiter über Nobelbauten viele Büros meistens in den Teuren Gegenden in Großstädten.

Weiter über Unnütze Operationen, mich ich würde auch ab und zu interessieren was die Ärzte mit der KK abrechnen es gibt Abteilungen bei KK die sich nur beschäftigen ob das stimmt was die Krankenhäuser abkassieren, falsche Angabe vom Geburtsgewicht etwas zu leicht bekommt das Krankenhaus Zulagen.

Ich denke auch dass es bei vielen Erkrankungen bessere und günstigere Behandlungen gibt. Des Weiteren was ich nicht verstehe warum Medikamente in Deutschland eine Umsatzsteuer von 19% haben und in fast allen Länder der Welt normaler Lebensmittel Umsatzsteuer sind? Ja ich weiß viele sagen Fälschungen etc. ich glaube nicht daran. Vielleicht hier und da mal aber es gibt sogar mal einen Skandal wo gefälschte Krebsmedikament von Apotheken verkauft wurden, wegen Geldgier
Kommentar ansehen
23.06.2014 00:51 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das geschieht alles nur auf Druck von Schäuble.
Kommentar ansehen
26.10.2014 00:51 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es eigentlich noch irgendeinen Minister, bei dem es Sinn macht, sich seine Worte anzuhören?

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China greift nach der Welt: Militärbasis auf Dschibuti eröffnet
Eskalation der Krise: Verhaftet Türkei bald Urlauber?
Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?