19.06.14 09:19 Uhr
 8.314
 

Neuruppin:"Oma-Abzocke" oder "Panne"? Rentnerin in Neuruppin wehrt sich gegen Vodafone

Laut Werbung und unterschriebenen Vertrag mit Vodafone hätte eine Rentnerin in Neuruppin monatlich 9,95 Euro für einen Festnetzanschluss an Vodafone zahlen sollen - die eigentlichen Kosten schwankten aber erheblich.

Nachdem die erste höhere Rechnung ins Haus flatterte, zahlte die Dame den vertraglich vereinbarten Betrag von 9,95 Euro ebenso bei der zweiten und dritten Rechnung.

Vodafone wollte daraufhin eine Nachzahlung, aber die Frau weigerte sich. Auf Briefe reagierte das Unternehmen nicht. Nachdem man ihr auch im Shop nicht half, baute sie die Telefonbox eigenhändig ab. Der Konzern sprach jetzt von einer Panne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Panne, Abzocke, Oma, Vodafone, Neuruppin
Quelle: maz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2014 09:23 Uhr von jpanse
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Was?

Und warum?
Kommentar ansehen
19.06.2014 09:23 Uhr von Berundo
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Super dass die gute Frau sich nicht einfachso bescheissen lässt!
Kommentar ansehen
19.06.2014 09:29 Uhr von blade31
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Zuhause FestnetzFlat
9,95 €
Flatrate:
jeden Tag

ins deutsche Festnetz

Unbegrenzt ins deutsche Festnetz
0,25 Euro/Min. für Gespräche in alle deutschen Mobilfunknetze

Produkt-Preis
1,00 €
9,95 € monatlich Mindestlaufzeit 24 Monat(e) zzgl. 29,99 € einmaliger Anschlusspreis

Wenn die gute Frau dann im Mobilfunknetz telefoniert schwanken die Preise...

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
19.06.2014 09:46 Uhr von Petaa
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe Verwandten die mit Internet und co. nichts anfangen können genau diesen Vertrag empfohlen. Keiner hat Probleme damit und die Kosten für Handygespräche sind eindeutig formuliert.

Wenn die Dame also ein paar Hipster Enkel hat die keine Festnetznummer mehr haben, dann wirds halt teuer für sie...

[ nachträglich editiert von Petaa ]
Kommentar ansehen
19.06.2014 10:01 Uhr von Darkman149
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Also in anbetracht des Informationsgehaltes der Quelle ist die News super zusammengefasst. Allerdings gibt die Quelle umso weniger an Infos her! Woher kamen denn die Zusatzkosten? Wenn ich eine Rechnung bekomme und die ist höher als ich erwarte, dann gucke ich doch wieso. Und diese Information hätte ich mir in der Quelle gewünscht. Mangelde Beratung Seitens des Vodafone Mitarbeiters hin oder her: diese News ist nicht mehr und nicht weniger als billigste Polemik. Hier soll schlicht durch verschweigen von Tatsachen Stimmung gegen Vodafone gemacht werden.

Ich gehe wie blade31 und Petaa davon aus, dass sie Mobilfunknummern oder auch Mehrwertdienste genutzt haben wird. und dann sind die Forderungen von Vodafone vollkommen legitim. Denn nur, weil sie nichts von diesen Kosten, die entstehen können wusste heißt das noch lange nicht, dass sie die nicht zahlen muss. Das wäre dann reine Kulanz von Vodafone.

Damit hier gar nicht erst Gerüchte aufkommen: ich habe keinen einzigen meiner Telefonverträge bei Vodafone (ist alles magenta ;-) ), kann es aber einfach nicht leiden, wenn irgendwelche Zeitungen BILD Niveau an den Tag legen nur um einen Konzern als böse und gemein darzustellen.
Kommentar ansehen
19.06.2014 10:14 Uhr von mece
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist bei Vodafone nicht neu mit der Oma-Abzocke. Wenn Du per Überweisung zahlst, rechnen die einfach 2,50 drauf. Willst Du eine Papierrechnung? Klar, nochmal 1,50 drauf, selbst wenn Du gar keinen Internet-Tarif hast, womit Du die standardmäßig gelieferte Online-Rechnung herunterladen könntest, sondern nur reines Telefon. Als RentnerIn, der/die auch geistig nicht mehr auf dem neuesten Stand ist (ist ja völlig normal, keine Frage), weißt Du das nicht und wirst auch nicht darauf hingewiesen.

Aus 9,95 werden so schnell 12,45 oder 13,95. Du wunderst Dich, reklamierst, zahlst weiter 9,95, keiner antwortet, aber die 2,50 werden munter weiter draufgerechnet und kommen dann mit der Mahnung. Die enthält dann aber keine detaillierte Auflistung der entstandenen Kosten, sondern nur den Gesamtbetrag, natürlich plus 9 Euro Mahngebühren.

Genau so einen Fall habe ich auch im Bekanntenkreis. Hat mich leider erst informiert, als schon mehr als 100 Euro fällig waren...
Kommentar ansehen
19.06.2014 10:35 Uhr von turmfalke
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Genau das machen diese Fachidioten von Telefonanbietern, fast das selbe Problem hatte ich mit Kabel Deutschland aber ist das jetzt nicht Vodafone? Egal, Hauptsache die Werbung stimmt und die Leute können abgezockt werden.Diese elende Brut gehört weggesperrt!
Kommentar ansehen
19.06.2014 10:41 Uhr von Trallala2
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kleine Schwankungen gibt es immer, trotz Flat. Nicht alles ist in der Flat enthalten, wie Handy oder Ausland. Sollte die Oma also gedacht haben, dass da alles drin ist, dann ihr Problem. Hat sie weder Handy noch Ausland angerufen, dann ist es en Vodafone Problem.
Kommentar ansehen
19.06.2014 11:09 Uhr von fuxxa
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es zählt halt immer das, was man unterschreibt und nicht das, was einem der Verkäufer erzählt.

Wer Leuten, die auf Provisionsbasis arbeiten blind vertraut, hat es auch nicht besser verdient. Gerade bei Banken und Telefonanbietern sollte man sich den Vertrag inklusive Leistungsübersicht und Preislisten genau durchlesen und auch nichts am Telefon abschließen.
Kommentar ansehen
19.06.2014 11:23 Uhr von Hanna_1985
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe das Problem eher - jetzt nicht hier konkret auf den Fall bezogen - das man doch oft kaum noch durch die Zwölfmillionen Sternchen, Fußnoten und gegenseitig beeinflussenden Bedingungen durchsteigt.

Erst recht ein Problem für einen unter Umständen alleinstehenden älteren Bürger, der dann auch mit den ganzen "denglischen" Begriffen wie "Home Zone" und Co. einfach nicht klar kommt.

Dazu dann noch Unterscheidung von diversen Netzen, Festnetz, Providernetz, oder alle Netze, oder nur das Netz des Anbieters, wenn man Option X wählt. Oder früher: Von dann bis dann Preis X, danach Preis Y.

Und gefühlt wechseln diese Strukturen, Preise, Namen, Zusammenstellungen und Optionen ja alle Vierteljahr - damit es bloss unmöglich ist, Tarife zu vergleichen mit dem, was man hat.

Und wer hier rumstänkert von wegen: Bei sowas ist die Omma ja selber schuld... Kommt Ihr erstmal in ein Alter, wo man nicht mehr die geistige Reaktion einer Gazelle hat, mit aktueller Technik überfordert ist und dann auch noch nichtmal die Begrifflichkeiten versteht. Wenn Sie dann noch an einen Berater a la Mediamarkt Gerät, der maximal als Beratung die technischen Daten des nebenstehenden Aufstellers vorlesen kann...
Kommentar ansehen
19.06.2014 13:31 Uhr von ms1889
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nuja..flatrates in deutschland haben ein manko...es sind keine.
die begrifflichkeit ist irreführend und muß verboten werden, wenn es keine echte ist.
das vodafone/kabel deutschland... zusatzkosten für eine gesetzlich vorgeschriebene papierrechnung verlangt..und wlan mit bebühren belegt ist unredlich und eine abzocke.
auch das solche verträge bewust mit wenn und aber versehen sind...zeigt die betrügerische abzock methodik hinter den sogenanten flaterates (die bei JEDEM isp vorhanden ist).

die frau sollte sich weite wehren und eine gerichtsentscheidung erzwingen...ob zusätzliche gebühren rechtens sind.
Kommentar ansehen
19.06.2014 16:05 Uhr von z3us-TM
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
meinem 83 jahre altem schwiegervater wurde von einem versatell mit ausbeuter ein 2 jahresverfrag angedreht.. der hat nur ein alten röhren _ TV internet kennt er nur aus dem TV er wäre mit internet völlig überfordert.....so kann das dev nicht weiter laufen und das die regierung da tatenlos zuschaut m,acht mit mehr als angst.
Kommentar ansehen
19.06.2014 17:49 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer nicht will, dass alten Verwandten Verträge angedreht werden, sollte diese besser aufklären oder besser gleich entmündigen lassen.

An der Tür sollte man grundsätzlich keine Geschäfte abschließen. Den alten Leuten einschärfen, nichts zu unterschreiben und vorher alles von jemanden checken zu lassen, der sich damit auskennt.

Aber man kann vorher tausendmal ermahnen und dann wird doch wieder hereingefallen, egal ob auf Makler oder Betrüger.
Kommentar ansehen
19.06.2014 18:05 Uhr von Robert76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwo müssen die Konzerne halt sparen. Meist eben am Kundenservice. Aber der Verbraucher will es anscheinend so. Hauptsache billig.

Das führt halt dazu, dass auf Briefe nicht mehr geantwortet wird, man ewig in der Warteschleife hängt um am Ende mit einer Aushilfskraft verbunden zu werden die auch nicht weiter helfen kann.

Aber, wie gesagt, der Kunde will es anscheinend so.
Kommentar ansehen
19.06.2014 18:42 Uhr von Revej
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie falsche Abrechnungen bekommt, gibt es bestimmt eine Möglichkeit vom Sonderkündigungsrecht gebrauch zu machen, da sind dann auch die 2 Jahre egal. Was telefonieren in andere Mobilfunknetze angeht, das würde mich jetzt interessieren, vielleicht war sie sich dessen ja nicht bewusst. :D
Kommentar ansehen
19.06.2014 22:44 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei mir hier in Spanien haben die Wi**** sogar mit Inkasso gearbeitet, weil ich angeblich einen funktionierenden DSL Vertrag habe, angeblich auch einen Router, obwohl sie mir telefonisch mitgeteilt hatten, dass DSL über Vodafone hier gar nicht funktioniert und ich die ganze Zeit ununterbrochen nachweislich mit Movistar einen Vertrag habe.

Einmal und nie wieder, die haben hier in Spanien einen extrem schlechten Ruf.
Kommentar ansehen
20.06.2014 11:41 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon das alle extrakosten im Vertrag stehen.

Die Oma hat doch offenbar recht. Sonst würde Vodafone wohl kaum sagen das es eine Panne war. Wenn sie Tatsächlich durch Handygespräche oder sonstwas über die 9.95€ gekommen wäre hätte Vodafone da wohl kaum von einer Panne gesprochen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?