18.06.14 13:54 Uhr
 7.697
 

Nestlé schießt sich mit Kampagne Eigentor und erntet statt Fans Shitstorm

Der Lebensmittelkonzern Nestlé hatte User dazu aufgerufen unter dem Hashtag #DeineFreiheit positive Bilder von sich zu posten.

Doch die User reichten lieber Bilder über Tierversuche bei dem Konzern, Kinderarbeit sowie Verunreinigung des Trinkwassers durch Nestlé ein.

Das Gewinnspiel ist damit ein PR-Reinfall für die Firma, die sowieso schon ein schlechtes Image wegen all der oben genannten Punkte hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kampagne, Shitstorm, Eigentor, Nestlé
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2014 13:56 Uhr von rechtschreibnazi
 
+61 | -2
 
ANZEIGEN
GEIL!
Kommentar ansehen
18.06.2014 14:04 Uhr von Amphelisia
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Welche "oben genannten" Produkte?
Kommentar ansehen
18.06.2014 15:21 Uhr von MaxPower24
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
@Amphelisia

Nestlé privatisiert viele Gewässer um Kapital daraus zu schlagen. Die dort lebende bevölkerung kommt nicht an ihr eigenes Wasser ran und muss dürsten weil Nestlé so klug ist und seine Gewässer einzäunt.
Nur so als kleines Beispiel ...
Kommentar ansehen
18.06.2014 15:38 Uhr von KlötenInNöten
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Shitstorms, überall Shitstorms! Bub, damals zu meiner Zeit war das Wetter noch in Ordnung..
Kommentar ansehen
18.06.2014 16:21 Uhr von dogfriend
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ein konzern der 8,2 milliarden euro REINGEWINN erzielt .... wird eher einen scheiß auf solche shitstorms geben :D :D :D

[ nachträglich editiert von dogfriend ]
Kommentar ansehen
18.06.2014 16:29 Uhr von Amphelisia
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@MaxPower24.
Vorher stand "Produkte" dort, daher die Frage.
Kommentar ansehen
18.06.2014 18:00 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kann das Imge von Nestle denn noch weiter absinken?
Kommentar ansehen
18.06.2014 19:58 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Boykottieren, einfach die gesamte Produktpalette dieser "Raffgeier" boykottieren!!!
Kommentar ansehen
18.06.2014 21:52 Uhr von ms1889
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
nuja nestle....genfood (nestle steht schon länger in kritik da viele produkte mit genetisch manipulierten grundstoffen verseucht sind...und sie es nicht draufschreiben)... und das beschriebene...
wer produkte von denen kauft...sollte als straftäter verfolgt werden, denn er unterstüzt ein system das verseuchte lebensmittel verbreitet.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
18.06.2014 22:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Shitstorm von lauter Leuten die sich hinter einen anonymen Pseudonym verbergen. Quasi lauter Leute, die sich das nicht getrauen öffentlich unter ihrem eigenen Namen zu sagen. Damit hat quasi keiner was gesagt.
Kommentar ansehen
18.06.2014 22:08 Uhr von ms1889
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht

nuja, ich habe schon einige klagen gegen sie geführt weil sie genfood nicht als solches deklarieren...ich bin also für sie nicht anonym!

solche leute wie du sind es die gruppen wie anonymous erst nötig machen

wer so einen shitstorm als das abtut, wie du es machst...kann kein demokratischer mensch sein.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
19.06.2014 01:22 Uhr von Katü
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ VollArsch Falsch Kartoffelsalad gehört ohne Majo. Kann mir nicht vorstellen das er mit Majo schmeckt.
Kommentar ansehen
19.06.2014 02:12 Uhr von mort76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Thomas,
es geht dabei darum, daß später eventuelle Arbeitgeber meine politische Meinung nichts angeht, beispielsweise.
Und jeder Personalchef googelt heute deinen Namen- und schon hat man ein Querulantenimage, weil man von Kinderarbeit und Gentechnik nicht gerade begeistert ist.
Deswegen rät jeder Datenschützer zu Tarnnamen, und jeder, der eher Angst vor Kritik hat, zu Klarnamen.
Kommentar ansehen
19.06.2014 08:35 Uhr von Airstream
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, ein Konzern welcher nachweislich den Menschen die lebenswichtigen Ressourcen klaut um sie als teuren Lifestyleartikel zu verhökern (Stichwort PureLife) sollte lieber die Füße still halten statt irgendeine Imagekampagne im heutigen SocialWeb zu starten. Geht sofort nach hinten los und das finde ich auch gut so!


Hier mal interessante Informationen über diesen Dreckskonzern:

https://www.youtube.com/...
https://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?