18.06.14 13:53 Uhr
 743
 

UK: Mann fragte beim Notruf nach, wie man andere Notrufnummer richtig wählt

In Großbritannien gibt es zwei Notrufnummern, die "999" ist für schwerwiegende Delikte vorgesehen. Die Polizei aus der Region West Midland veröffentlichte nun den Mitschnitt eines Anrufers, der genau das Gegenteil tat.

Er fragte nach, wie er "101", den Notruf für geringere Delikte, richtig wählen müsse, ob es nötig sei, dafür die Vorwahl von Birmingham zu verwenden.

Nachdem die Beamtin am Telefon, die er zur Begrüßung mit "Schätzchen" anredete, dies verneinte hatte er noch eine weitere Frage. Er wollte wissen, ob er nach der "101" noch die Raute-Taste drücken müsste. Nachdem dies ebenfalls verneint wurde bedankte er sich und legte auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Anruf, Notruf
Quelle: mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2014 13:58 Uhr von rechtschreibnazi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gut genatzt, Schätzchen.
Kommentar ansehen
18.06.2014 14:27 Uhr von syndikatM
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
und die bürger sollen selbst einschätzen ob ihr fall ein geringes oder schweres delikt darstellt? wer ist da so blöd und ruft dann die 101 an? da wartet man dann nur ewig bis sich jemand drum kümmert. dann lieber gleich die 999 damit es schneller geht.

wenn das wirklich so ist, ist das großer unfug von den briten. dann lieber eine integrierte leitstelle mit nur einer nummer, welche die hilfesuchenden an "schwer" oder "gering" weiterleitet.
Kommentar ansehen
18.06.2014 15:24 Uhr von das kleine krokodil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@syndikatM
Naja im zweifelsfall kann man natürlich darüber streiten was richtig wichtig ist und was eher nicht so wichtig ist. Aber gibt ja auch Dinge da ist es halbwegs klar. Ruhestörung würde ich da z.B.: eher für Geringe Delikte halten. Oder falls man nur mal etwas nachfragen will bei der Polizei. Grundsätzlich kann man ja auch in Deutschland die Polizei anrufen ohne gleich den Notruf zu wählen, aber AFAIK hat es in Deutschland keine einheitliche Nummer um die Polizei außerhalb des Notrufes zu erreichen.
Kommentar ansehen
18.06.2014 18:02 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kroko, du hast es auf den Punkt gebracht. Wenn ich jetzt was von der Polizei meines Ortes wissen will, darf ich erstal die Telefonnummer raussuchen, da wäre es wesentlich sinnvoller, eine der noch freien dreistelligen Sondernummern zur Infonummer zu machen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?