18.06.14 13:23 Uhr
 3.564
 

Österreich: Nackter Damenpo im Fenster verursachte Autounfall

Es gibt einige Menschen, die das derzeit gute Wetter nutzen, um sich eine Komplettbräune zuzulegen, so auch eine Dame aus Wien (Österreich).

Dass sie mit ihrer unorthodoxen Bräunungsmethode allerdings gleich einen Unfall verursachen würde, damit hätte sie wohl selbst nicht gerechnet.

Sie hatte ihre Beine und ihren Po aus dem Fenster ihrer Wohnung im dritten Stock gesteckt, dieser Anblick lenkte einen Autofahrer derart ab, dass er den Unfall verursachte.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Österreich, nackt, Fenster
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2014 13:37 Uhr von rechtschreibnazi
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.06.2014 13:42 Uhr von Holzmichel
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
"Sie hatte ihre Beine und ihren Po aus dem Fenster ihrer Wohnung im dritten Stock gesteckt, dieser Anblick lenkte einen Autofahrer derart ab, dass er den Unfall verursachte."

So etwas albernes, wegen einem nackten Weiber-Arsch schaue ich schon lange nicht mehr hin! Die nach Aufmerksamkeit suchenden Weibsen zeigen uns doch schon überall in den Medien ihre nackten Ärsche nebst Titten. Wer interessiert sie da noch für solch nackten Affenarsch am Fenster?
Kommentar ansehen
18.06.2014 20:08 Uhr von Soref
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bullshit. Das Bild ist mindestens 2 Jahre alt. Hat metro.co.uk wohl ein kleines Sommerloch zu stopfen?
Kommentar ansehen
20.06.2014 12:20 Uhr von tvpit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Unfall war für´n Arsch.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
US-Schüler für neues Waffenrecht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?