18.06.14 12:56 Uhr
 183
 

Bald Espresso-Maschine für die ISS? - Lavazza und Argotec arbeiten an Maschine

Nachdem sich die italienischen Astronauten Paolo Nespoli und Luca Parmitano darüber beschwert hatten, dass ihnen der leckere Espresso von zu Hause gefehlt hat, haben sich das Unternehmen Lavazza und die Firma Argotec auf eine gemeinsame Zusammenarbeit geeinigt, um das Problem zu beseitigen

Dabei wollen sie zugleich die Auswirkungen der Mikrogravitation auf den Kaffee, sowie die Maschine erforschen.

Die Maschine soll auf den Namen "ISSpresso" hören. Dabei setzen die Ingenieure von Lavazza auf Stahlröhren, um den benötigten Druck von 400 Bar für den Espresso gewährleisten zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: ISS, Maschine, Lavazza
Quelle: theregister.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2014 13:01 Uhr von rechtschreibnazi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warum werden denn 400 Bar Druck benötigt?
Kommentar ansehen
18.06.2014 13:29 Uhr von Justus5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ rechtschreibnazi: Das frag ich mich auch.
Irgendwo ist in irgendeiner News ein Kommunikationsfehler drin....
Kommentar ansehen
18.06.2014 15:42 Uhr von Strassenmeister
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ rechtschreibnazi
Wenn mal wieder die Steuerdüsen ausfallen!
Kommentar ansehen
18.06.2014 21:08 Uhr von NoGo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Unter http://www.golem.de/... steht, das Ding ist fertig und fliegt voraussichtlich im November zur ISS. Da steht weiterhin, dass Flüssigkeiten sich in Schwerelosigkeit anders verhalten, als auf der Erde und deswegen die Leitungen 400 bar aushalten müssen.

Ich vermute mal, dass kochendes Wasser sich da mangels Schwerkraft sehr viel stärker ausdehnt und daher mehr Druck entsteht als auf der Erde.
Kommentar ansehen
19.06.2014 15:11 Uhr von rechtschreibnazi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@NoGo:

Sicher verhalten sich Flüssigkeiten im Vakuum anders, in der Schwerelosigkeit natürlich auch wie man an der "Blasen- oder Kugelbildung sieht.

Ob kochende Flüssigkeiten sich nun mehr ausdehnen ist eine nette Theorie, ich wüsste zwar nicht warum das so sein sollte, aber man darf gespannt sein ;)

@Strassenmeister:

GENIAL!! ;)

[ nachträglich editiert von rechtschreibnazi ]
Kommentar ansehen
25.06.2014 16:46 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NoGo: Soso, du vermutest also....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?