18.06.14 12:35 Uhr
 517
 

Dresden: NPD muss vor Demonstranten in Landtagsgebäude flüchten

Die rechtsextreme Partei NPD hatte in Dresden zu einer Kundgebung aufgerufen und dazu kamen auch ca. 100 Gegendemonstranten.

Die Polizei versuchte vergeblich die verfeindeten Lager zu trennen, doch die etwa 40 NPD-Politiker und Anhänger flohen in den Landtag.

"Da werden Feinde der Demokratie in das Haus der Demokratie gelassen", empörte sich der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Martin Dulig über den Vorgang.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dresden, NPD, Demonstration, Landtag
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2014 12:42 Uhr von call_me_a_yardie
 
+13 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.06.2014 12:48 Uhr von rechtschreibnazi
 
+30 | -8
 
ANZEIGEN
Wieder einmal haben die Linken angegriffen, sie sind die wahren Aggressoren.
Kommentar ansehen
18.06.2014 12:53 Uhr von call_me_a_yardie
 
+12 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.06.2014 12:54 Uhr von Sirigis
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Die "Franktionsvorsitzende" Martin Dulig beschwert sich darüber, dass Feinde der Demokratie von anderen Feinden der Demokratie in das Haus der Demokratie gejagt werden? Interessant, für mich haben beide Seiten wenig mit Demokratie zu tun, nur so meine Meinung. Frau Dulig sollte sich mal über den Begriff Demokratie näher informieren.
Kommentar ansehen
18.06.2014 13:18 Uhr von Bildungsminister
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.06.2014 13:28 Uhr von call_me_a_yardie
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.06.2014 13:31 Uhr von call_me_a_yardie
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
@bleibcool

Hey halt dich einfach mal an deinen Namen....bleib cool...übrigens bin ich Pazifist...ich schmeiss weder Molotows noch Steine....
Kommentar ansehen
18.06.2014 13:39 Uhr von Schok
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@bleib cool

".....dass nur ihre Meinungen zählen und jeder, der anderer Meinung ist, verprügelt, mit Molotow-Cocktails beworfen oder sonstwie verletzt geschädigt wird...."

Der Part mit dem " ...der anderer Meinung ist...." Find ich in deinem Kommentar sehr interessant ;)
Kommentar ansehen
18.06.2014 13:41 Uhr von thugballer
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Ich glaubs ja nicht... wie die NPD hier in Schutz genommen wird, einfach ein Alptraum.

Wird bestimmt Minusse hageln, deshalb schreibe ich einen entlarvenden Beitrag.

Jeder der mir Minus gibt bitte unten folgendes beantworten:

1) Stellt ihr in Frage, dass die NPD die Nachfolgepartei der NSDAP ist?
2) Impliziert das nicht, dass sie deren Verbrechen verharmlosen und gutheißen?
3)Würde ich zum Beispiel vergewaltiger gutheißen, ich betone jedoch, ideologische Vergewaltiger, die zb. behaupten dass es einfach die Pflicht jeder Frau ist, Männern permanent zur Verfügung zu stehen, müsste ich dann nicht auch mit einem solchen Unmut rechnen und quer durchs Land gejagt werden?
4)Oder ordnet ihr Punkt 3 unter freier Meinungsäußerung einordnen und die Zivilgesellschaft sollte roboterhaft einen kühlen Kopf bewahren?
Kommentar ansehen
18.06.2014 13:46 Uhr von Bildungsminister
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@benjaminx

Die NPD ist längst an der Landesregierung beteiligt. Durch den in Deutschland bestehenden Föderalismus haben sie damit zumindest theoretisch in ihrem Bundesland Mitspracherecht bei ganz elementaren Themen, z.B. bei der Bildungspolitik. Es ist ein Armutszeugnis, dass solche Parteien überhaupt Mitspracherecht haben, und dann auch noch durch unser aller Steuergeld finanziert werden, indem sie unter die Parteienfinanzierung fallen.

@bleibcool

Das traurige indes ist, dass sie tatsächlich demokratisch gewählt wurden. Da muss man mal in einer ruhigen Minute drüber nachdenken.

Und nein, die NPD ist gesetzlich nicht verboten, wovon ich persönlich auch wenig halte. Die menschenverachtende Ideologie wird man damit nicht los. Da es sich bei NPDlern und ihrer Wähler in hohem Maße um bildunsgferne Menschen handelt, hilft dort nur Bildung und Aufklärung. Da muss man indes auch früh ansetzen. Wenn sich eine faschistoide Ideologie wie der Nazis, und damit der NPD, erst einmal in den Köpfen festsetzt ist es längst zu spät.

Ob eine Demokratie solche Parteien abkönnen sollte weiß ich nicht. Toleranz bedeutet gewiss nicht die Intoleranz anderer zu tolerieren. Daher ist es vollkommen legitim gegen eine Demonstration dieser Personen zu demonstrieren. Was nicht passieren darf, ist dass es dabei in Gewalt ausartet, egal von welcher Seite. Mit Gewalt kennen sich die Rechten indes genauso aus wie die Linken, von daher ist das insgesamt Jammern auf hohem Niveau.

Aber gut - Demokratiefeindlichkeit, egal welcher Form, sollte auch mit Mitteln der Demokratie bekämpft werden, und nicht mit Gewalt.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
18.06.2014 14:01 Uhr von thugballer
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Ich glaube einfach an meinem gesunden Menschenverstand, egal was in irgendeinem Text, und sei es auch das GG, drinsteht.

Fakt ist einfach, dass die NPD die Nachfolgepartei der NSDAP ist.
Da soll man sie von mir aus bis zum Mond jagen.

Unabhängig davon ob irgendein Text sie jetzt als demokratische Partei oder als von Jesus höchspersönlich geschickt, definiert
Kommentar ansehen
18.06.2014 14:09 Uhr von call_me_a_yardie
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@thugballer
Absolut richtig ! Sie verfolgen einer Ideologie, die die meisten nichtmal erlebt haben...sondern von Geschichten vom Grossvater kennen der diese Mythologisch verpackt und glorifiziert hat. Die hörten als Kinder Geschichten von Menschen Massen die ihrem "Führer" folgten und der "Glorie" des Volkes...

So genannter nationaler Stolz und Ehre hat zuviele Menschen umgebracht und vertrieben. Parteien die dieser NSDAP Ideologie folgen und versuchen unter dem Deckmanter der Demokratie fortzubestehen gilt es zu blockieren auf das NIEMALS mehr ein Faschist an die Macht kommt.
Kommentar ansehen
18.06.2014 14:34 Uhr von Darkness2013
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die Linken sollten die NPDler einfach in ruhe lassen, so bekommen die Braunen doch nur mehr aufmerksamkeit denn wirklich ernst kann man die NPD nicht wirklich nehmen die sind zwar Feinde jeglicher Demokratie genau wie die Salfisten und Linksextremen dümpeln aber nur ganz unten rum.
Kommentar ansehen
18.06.2014 15:48 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das liesst sich wie viele andere Nachrichten...
...lieber Andersdenkende verjagen,verprügeln,u.s.w., an statt Ihnen aufzuzeigen und zu erklären wie ein gemeinsammes friedliches Zusammenleben aus sehen kann!

Aber viele Regierungen der Welt machen uns dies ja vor.
Kommentar ansehen
18.06.2014 16:02 Uhr von einerwirdswissen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Bildungsminister

Mit dem was du geschrieben hast liegst du ja irgendwie richtig.
Das Problem mit den LInken und Rechten wird um so größer, je intolleranter deren Anhänger sich verhalten.

Es geht aber auch hierbei um Politik. Die Menschen, deren Ängste oder Befürchtungen von unseren Politikern nicht ernst genommen werden, werden sich über kurz oder lang diesen Gruppen anschließen. Da diese dann ganz legal demokratisch wählen gehen,sitzen diese Parteien dann auch in der Regierung(Länder).

Wer sich mit der Situation der Deutschen vor dem 2. Weltkrieg auskennt,der wird wissen,warum wie was geschehen ist.

Deshalb ist es auch die Politik,welche sich auch dieser kleinen Gruppe annehmen sollte.
Leider spekulieren die Beiden "großen Parteien" darauf, dass die Rechten und Linken sich gegenseitig die Köpfe einhauen.
Kommentar ansehen
18.06.2014 16:07 Uhr von CoffeMaker
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"@Ben auch wenn diese "Minderheiten" Anti-Demokratische Ziele verfolgen ? "

Aber sicher doch.
Stell dir mal vor es gäbe eine Partei die die Monarchie wieder wollen. Der Wille des Volkes ist ausschlaggebend. Würde die Mehrheit die Monarchie wollen und man würde sie bekämpfen würde die Demokratie zur Diktatur.
Die "Demokratie" ist allerdings idealer um als Geldsack seinen Willen durchzusetzen ohne selbst in Erscheinung zu treten.
Kommentar ansehen
18.06.2014 17:19 Uhr von daguckstdu
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Sag Blümchen hast du sowas wie "Erkenntnis", oder ist diese geistige Inzucht hier schon so ansteckend, das man es nicht mal merkt, welche Sätze man schreibt?


Der ist ja der Hammer von dir!

"Demokratie ist, Minderheiten aussprechen zu lassen und nicht gewaltsam zu vertreiben."

Ist es nicht eher so, all das was euch nicht passt zu vertreiben oder Mundtod zu machen mit übelster Propaganda und jetzt wird die Demokratie angerufen, weil andere Personen eben diese Demokratie für sich nutzen und vor geistig kriminelles Gedankengut warnen. Wundert mich im Grunde doch sehr, denn der Islam wird auch verteufelt, wobei Himmler ja der Meinung war, dass der Islam dem Nationalsozialismus sehr nahe stand und hier wird eben den "Anhängern" die Stange gehalten!

Die Gruppendynamik hier, ist ja zum schreien!! :))
Kommentar ansehen
19.06.2014 02:26 Uhr von Shalanor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Call me: Die linken sind genauso Demokratiefeindlich. Nur haben die Linken randalierer keine zugelassene Partei welche demokratisch sein muss (andere Parteien haben wir nicht und darf es nicht geben) also wurde in diesem fall eine Demokratische Partei von einem Lynchmob mit antidemokratischen Absichten in ein Gebäude gejagt.
Und deine hiesige Argumentation zeigt das du genauso strunzdumm bist wie die wo du jagen würdest. Beides extremes Idiotenpack das zu dumm ist andere wege zu sehen.
Kommentar ansehen
19.06.2014 02:31 Uhr von silent_warior
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
" NPD hatte in Dresden zu einer Kundgebung aufgerufen"

... und es kamen 40 Leute.

Würde mich nicht wundern wenn die Hälfte auch noch Informanten sind welche die anderen 20 Leute aufgestachelt haben.

Ja ja ... die vielen Nazis die es so gibt und für das Unheil eines jeden Verantwortlich sind.

In der Stadt wo ich arbeite gibt es genau zwei Neonazis die für sämtliche Aktionen (Spray, Aufkleber, "Kunstaktionen") dort und in den umliegenden Städten verantwortlich sind, die Typen haben sogar einen eigenen YouTube-Kanal.

Mich wundert es dass die für ihre Verunstaltungen nicht längst zur Kasse gebeten worden sind, da scheint sich keiner drum zu kümmern.

... sind wahrscheinlich alle mit dem Prozess gegen diese Frau Zschäpe beschäftigt.

@ Sirigis
So wie die Politiker unsere Demokratie aushebeln müsste das Haus eigentlich die ganze Zeit leer stehen!

Unsere Politiker sind ja gegen jegliche Volksabstimmung da (nach der Aussage von Frau Merkel) das Ergebnis oft nicht stimmen würde und die Leute eh zu dumm sind die richtige Meinung haben zu können.

Die gute Frau hat viel in der DDR gelernt.


Die Extrem-Rassisten des Islams holt man sich auch ins Land und Zwar Busweise, es könnten ja noch irgendwo welche fehlen und den Predigern lässt man auch freies Spiel damit die offensichtlich "friedliche" Kultur in ihrem Lauf nicht gestört wird.

Wenn man das so macht ist das Resultat ja klar, irgendwann wird einer von den Typen mit Sprengstoff oder Kalaschnikow rumlaufen und die Worte seines Gottes in die Tat umsetzen.


Entweder sind unsere Politiker extrem dumm oder sie können nicht vorhersehen welche Reaktionen bestimmte Aktionen haben.
... eigentlich auch doof, denn dafür bezahlen wir sie ja.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?