18.06.14 11:54 Uhr
 175
 

Schweden: Mikrowellenhelm soll feststellen, ob Patient einen Schlaganfall hatte

Schwedische Wissenschaftler arbeiten derzeit an einem Helm, der Rettungskräften die Arbeit erleichtern soll. Dieser soll in der Lage sein, festzustellen, ob ein Patient einen Schlaganfall erlitten hat.

Mikrowellen sollen den Kopf scannen und feststellen, ob undichte Blutgefäße oder Blutgerinnsel vorliegen. Erste Tests mit 45 Personen verliefen erfolgreich, auch wenn die Erfolgsquote nicht bei 100 Prozent lag.

Üblicherweise werden solche Untersuchungen mithilfe von Computertomographien durchgeführt, in vielen Fällen dauert es aber Stunden, bis ein Scanner organisiert ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schweden, Patient, Schlaganfall
Quelle: bbc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2014 13:00 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ok, Doc. Der Patient hat keinen Schlaganfall erlitten. Dafür haben wir grade seinen Kopf gegrillt...


Klar, die Mikrowellen werden nicht so eine Leistung haben, aber das ist mir spontan eingefallen ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?