18.06.14 09:37 Uhr
 6.108
 

Trinkwassernetz im Prignitz am "SuperGAU" vorbeigeschrammt

Aus den Wasserhähnen im brandenburgischen Landkreis kam nur noch übel riechende Brühe. Anwohner und Behörden waren ratlos.

Mitarbeiter machten sich in mühevoller Kleinarbeit auf die Suche nach der Ursache. Lange waren sie dabei erfolglos. Es wurde jedoch deutlich: dass Wasser an sich ist es nicht. Es musste also verunreinigtes Wasser zugeleitet worden sein.

Schließlich fand man den Übeltäter: Ein Mann hatte Wasser aus einem Eigenbrunnen gewonnen und das Abwasser einfach in das bestehende System gepumpt. Dem Treiben wurde Einhalt geboten und der "SuperGAU" wurde verhindert, so die Vorsitzende des Wasserverbandes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brandenburg, Trinkwasser, Verseuchung
Quelle: maz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2014 10:08 Uhr von rubberduck09
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Rückschlagventile wie sie in anderen Kommunen in jedem Haushalt gang und gebe sind waren wohl zu teuer?

Die Ventile haben übrigens nicht den Zweck Einleitungen zu verhindern (auch wenn die das tun) sondern dass bei Wartungsarbeiten am Wasser-Netz die Haus-Anlage nicht leerläuft was bei elektrischen Durchlauferhitzern zu Totalausfällen führt wenn man die nicht wieder korrekt entlüftet vor dem Strom-einschalten.

Wenn aber tagsüber das Wasser leergelaufen ist und man sich zum Feierabend duschen will ist der Erhitzer kaputt bevor man überhaupt mitbekommt dass der zu entlüften gewesen wäre.
Kommentar ansehen
18.06.2014 10:41 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Und wieso ist das jetzt ein Supergau?
Kommentar ansehen
18.06.2014 10:50 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wie zum Teufel soll das funktioniert haben? Man kann ja wohl nicht so einfach sein Abwasser in die Frischwasserleitung pumpen.
Kommentar ansehen
18.06.2014 11:50 Uhr von Schmollschwund
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Privatisierung des Wassers, DAS wäre ein Super-Gau, aber dat?
Kommentar ansehen
18.06.2014 12:46 Uhr von SilentPain
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt kein "Super-GAU"
der GAU ist der Größte Anzunehmende Unfall
da gibt es eigentlich keine Steigerung
Kommentar ansehen
18.06.2014 13:23 Uhr von jpanse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Thomas
Der hat das Brunnenwasser in das normale Hausnetz eingespeisst...Scheinbar hat das die Probleme verursacht.
Kommentar ansehen
18.06.2014 15:16 Uhr von rechtschreibnazi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann das passieren? Wo wurde das verseuchte Wasser eingeleitet, in das Trinkwasserreservoir oder in einen beliebigen Fluss?

"Es wurde jedoch deutlich: dass Wasser an sich ist es nicht."
"Es wurde jedoch deutlich: das Wasser an sich ist es nicht."
Kommentar ansehen
18.06.2014 15:28 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht das Abwasser wurde ins Leitungssystem gepumpt sodern das Brunnenwasser!
Kommentar ansehen
18.06.2014 20:10 Uhr von Klassenfreund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gingerhead möchte die "News" auch nach zwei Hinweisen auf völlig falsche Wiedergabe nicht korrigieren.

So viel zur Qualität und Glaubwürdigkeit auf dieser Seite!
Kommentar ansehen
18.06.2014 21:39 Uhr von ms1889
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nuja, normalerweise wird brunnenwasser und "din2000" wasser getrennt...bzw haben eigene netze im haus... (laut vorschrieften).... also hat er diese trennung unterlassen.
wird ein teurer spass für ihn, denn er muß sämtliche kosten die die aktion gekostet hat, bezahlen.
ich denke aber, er hat die trennung aus geldgründen unterlassen... und meinte so weniger bezahlen zu müßen.nun wirds doch nen paar mark teurer :P

aber auch die "stadtwerke" scheinen einen fehler gemacht zu haben, da sie von vielen benannte rückschlagventiele, nicht verbaut haben....auch diese sind in deutschland vorgeschrieben.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
19.06.2014 14:54 Uhr von rechtschreibnazi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Halma
Du hast zwar Recht mit dem was du schreibst, allerdings ist ein SuperGAU unlogisch.

Nehmen wir an dass es eine größte Zahl gäbe, was wäre dann eine supergrößte Zahl?
Kommentar ansehen
20.06.2014 16:45 Uhr von rechtschreibnazi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Halma

Vielen Dank für deine wirklich ausführliche Antwort :)

Ich als Rechtschreibnazi bin eh nur hier um zu trollen, meine Rechtschreibung ist doch auch nicht die beste.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?