18.06.14 09:33 Uhr
 6.104
 

Valve bannt "Euro Truck"-Entwickler wegen eines kleinen Streichs für 52 Wochen

Der Entwickler des Spiels "Euro Truck Simulator 2", SCS Software, hat eine Sicherheitslücke bei Steam entdeckt und auf diese mit einem Streich aufmerksam machen wollen. So wurde statt einer alten Community-Ankündigung des Spiels beim Anklicken das "Harlem Shake"-Video abgespielt.

Valve fand diesen Streich wohl weniger lustig und verbannte den Entwickler nun für 52 Wochen.

Thomas Duda von Entwickler SCS Software äußerte, dass es sich um einen harmlosen Streich gehandelt habe. "Ich hatte die Script-Tag-Sicherheitslücke schon mehrfach angesprochen. Aber keiner hat sie gefixt. Diesen Harlem Shake habe ich nur zum Spaß gemacht", so Duda.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Entwickler, Streich, Valve
Quelle: gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scheidungskrieg: Gericht weist Geheimhaltungsantrag von Brad Pitt ab
Keira Knightleys 19 Monate alte Tochter zu Trump-Wahl: "Fuck"
Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2014 09:33 Uhr von Borgir
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Manchmal finde ich die Handlungsweise von Valve doch etwas übertrieben und wenig Kundenfreundlich. Aber das ist nur mein Empfinden.
Kommentar ansehen
18.06.2014 10:04 Uhr von HumancentiPad
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"Aber keiner hat sie gefixt"

Dann sollen die mal sagen warum!
DAs stopfen von Sicherheitslücken sollte oberste Priorität haben.
Kommentar ansehen
18.06.2014 10:10 Uhr von Bono Vox
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Jeder der sich mit einer der Kraken Origin oder Steam, also EA oder Valve einlässt ist selbst schuld
Kommentar ansehen
18.06.2014 10:45 Uhr von Slaydom
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@bono
dasselbe kann man zu MS SONY und Nintendo sagen^^
Kommentar ansehen
18.06.2014 12:34 Uhr von losmios2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ bono

da kann ich dem slaydom nur recht geben.. "alles" will online sein und greift deine daten genauso ab.. ob über dein handy, dein pc, deine konsole, tablet oder auf dem TV (gabs doch die spyware)..

da is valve doch das kleinste problem.. in steam rede ich nur mit spielern über spiele.. SO WHAT!?

zum thema:

naja, so ist das heutzutage: eigeninitiative wird eben belohnt xD..
Kommentar ansehen
18.06.2014 12:50 Uhr von calfman
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
52 Wochen finde ich als Strafe viel zu lasch. Ich hätte die mal mindestens für ein ganzes Jahr gesperrt!
Kommentar ansehen
18.06.2014 13:52 Uhr von jo-28
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Steam ist das AIDS der Spieleindustrie.
Kommentar ansehen
18.06.2014 15:20 Uhr von Botlike
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Calfman
Nanana, also 12 Monate hättens auch getan. Wir wollen ja nicht übertreiben!
Kommentar ansehen
19.06.2014 10:44 Uhr von Radek77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fand es besser als ich Spiele Besitzen konnte. Da war es möglich diese nach 100 mal durchspielen zu verkaufen.
Valve Steam und allgemein Onlinezwang haben mir den spielspaß verdorben. Aber es gibt mittlerweile genug alternativen direkt online zu spielen : WOT, PS2 und andere. Das konzept finde ich besser.
Kommentar ansehen
19.06.2014 12:25 Uhr von CoolTime
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
52 Wochen ... im Volksmund hat sich dafür das Wort "Jahr" etabliert.

Ein Jahr hört sich wohl nicht so viel an wie 52 Wochen? Dann gleich für 1248 Stunden gesperrt hinschreiben. Hört sich nach noch mehr an.

:-)
Kommentar ansehen
19.06.2014 13:23 Uhr von CoolTime
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
8736 Stunden natürlich bzw. 8760 Stunden (je nach dem, ob man 52 Wochen rechnet oder 365 Tage)

[ nachträglich editiert von CoolTime ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scheidungskrieg: Gericht weist Geheimhaltungsantrag von Brad Pitt ab
Keira Knightleys 19 Monate alte Tochter zu Trump-Wahl: "Fuck"
USA: Stimmennachzählung in Michigan nun durch Richter gestoppt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?