18.06.14 09:25 Uhr
 425
 

Eurozone: Standard & Poor´s besorgt wegen privater Verschuldung im Euro-Raum

Die Verschuldung in der Euro-Zone hat die Rating-Agentur Standard & Poor´s aufhorchen lassen. Obwohl die EZB Billionen von Euro in den Markt fließen ließ, explodierten die Schulden sowohl der Unternehmen als auch der privaten Haushalte.

In Spanien betrugen die Schulden der privaten Haushalte Ende 2013 185 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. In Irland betrug die Verschuldung sogar 292 Prozent des BIPs. In Deutschland beliefen sich die Schulden auf gerade mal 115 Prozent des BIPs.

Seit dem Jahr 1999 ist die Verschuldung stetig angestiegen.