17.06.14 14:06 Uhr
 12.776
 

Fußball-WM: England-Presse übt Kritik an Thomas Müller wegen "Schauspieleinlage"

In England erhielt die deutsche Nationalmannschaft für ihren 4:0-Auftaktsieg gegen Portugal Anerkennung. Doch eine Szene überschattet den ganzen Auftritt des Teams und sorgt für Kritik an einem deutschen Spieler: das Duell Pepe gegen Thomas Müller in der 36. Minute.

Das theatralische Zu-Boden-Gehen Müllers, das Pepes anschließenden leichten Kopfstoß provozierte und zum Platzverweis führte, stößt den Engländern übel auf. "Eurosport UK" unterstellt dem Stürmer sogar "offensichtlichen Betrug".

Nach Ansicht des Autors Desmond Kane sei Müller der wirkliche Bösewicht in dem Duell gewesen, der die Fair-Play-Vorgaben der FIFA ad absurdum führe. Pepe habe sich zwar dumm verhalten, die Aktion des Deutschen sei allerdings die Schande des Spiels gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Kritik, England, Presse, Fußball-WM, Thomas Müller
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ausgepfiffener Thomas Müller verteidigt sich nach Kritik aus San Marino
Fußball: San Marinos Verband schreibt Thomas Müller bitterbösen Brief
Fußball: Thomas Müller in der Krise - "Mir klebt die Scheiße am Stiefel!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2014 14:11 Uhr von Kamimaze
 
+15 | -68
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.06.2014 14:26 Uhr von derSchmu2.0
 
+19 | -23
 
ANZEIGEN
Also das Fallenlassen war schon theatralisch.
Wenn aufgrund dieses Leichtgesichtstreichelns jeder so hinfallen würde, hätte die Menschheit den aufrechten Gang längst verlernt...
Andersherum:
1. Pepe ist drauf eingegangen und hats dann überzogen.
2. Die Engländer wollen doch lieber gegen arrogante Arschlochdeutsche spielen, als gegen Weichgespülte Truppen. Es scheint ein wenig so, als sei dies nun möglich (kann ich mir bei Jogi aber fast nicht vorstellen).
Kommentar ansehen
17.06.2014 14:37 Uhr von disabled_lamer
 
+68 | -8
 
ANZEIGEN
Der ewige Neid Englands, die sich als große Fußballnation sehen aber dennoch seit dem "dreckigen" Sieg 1966 nichts mehr gewonnen haben.
Kommentar ansehen
17.06.2014 14:38 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.06.2014 14:55 Uhr von perMagna
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich, ich glaube Pepe hat bewusst provoziert, weil er weiß, dass Müller leicht zu reizen ist. Man hat ja nach dem "Kopfstoß" gesehen, dass Müller kurz davor war, dem eine über zu ziehen.
Kommentar ansehen
17.06.2014 15:11 Uhr von SpankyHam
 
+7 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.06.2014 15:12 Uhr von langsamreichts
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
das lernen die schon von anfang an bei fußballverein im kindesalter. dieses hinfallen bei jeder berührung
Kommentar ansehen
17.06.2014 15:37 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn Pepe seine Aggressionen bisschen besser unter Kontrolle hätte, wäre auch dem Platz geblieben und das Spiel mit einem einfachen Freistoß weiter gegangen.. selber schuld der Mann.
Kommentar ansehen
17.06.2014 15:41 Uhr von Jolly.Roger
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Nein, nein, dass ein Schlag im vollem Lauf direkt auf die Lippe schmerzhaft ist, kann natürlich nicht sein.

Es war eine regelwidrige Szene von Pepe, aber Müller ist der Schauspieler.


"Fakt aufgrund des Videos ist: Die Haare der beiden Kontrahenten haben sich berührt, der Kopf? vielleicht."

Ich rate ernsthaft zu einem Augenarzt. Gesund kann das nicht sein...

Schau mal, wie schön sich Müllers Kopf da bewegt, natürlich nur durch den Windhauch....
http://www.youtube.com/...

*rolleyes*

"Wenn ein Kopfstoß folgte, hätte man sowas auch nach dem Spiel offen sagen können, oder? "

Und weil er es nicht gesagt hat, war es kein Kopfstoß?
Seltsame Logik....
Kommentar ansehen
17.06.2014 15:51 Uhr von d0ink
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.06.2014 15:55 Uhr von Frambach2
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Nach dessen Aussage im anschließenden Interview zu urteilen, war Müller selber durchaus zwiegespalten, ob oder ob nicht seinerseits eine gehörige Portion Theatralik mitgewirkt hat. Wobei ich persönlich, trotz leichtem Kopfstupser, das weltuntergangartige Aufschreien von Müller mehr als überzogen fand. Aber Pepe ist nicht seit gestern in diesem Geschäft, als Profi muss er wissen, mit solchen Aktionen wandelt er immer auf ganz dünnem Eis...
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:02 Uhr von Atze2
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Schauspielerei? Wer das behauptet hat in seinen Leben noch nie Fußball gespielt. Gerade Stürmer bekommen auf die Socken (in diesem Fall auf die Fresse).

Arm raus und ins Gesicht = Gelb für Pepe
Kopfstoß, auch wenn nur versucht = Rot wegen Tätlichkeit.

Auch der Versuch (!) einer Tätlichkeit ist nach den Statuten mit ROT zu ahnden.




@Frambach2
Das Müller hinterher alles beschwichtigt macht ihn zum ganz "Großen". Ist sportlich von ihm, da dadurch die Sperre für Pepe eventuell um ein Spiel geringer wird.

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:02 Uhr von Gizmo1982
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Wer selbst schonmal Fußball gespielt hat und im vollem Lauf die Hand des Gegenspielers ins Gesicht bekommen hat, der weiß ganz genau, das dass sicher keine Schauspieleinlage war! Wegen der Aktion wäre Pepe sicher auch nicht vom Platz geflogen, aber wenn man eh schon total frustriert ist, dann rastet man nach so einer Situation natürlich aus und muss dem am Boden sitzenden Gegenspieler natürlich noch Kopf an Kopf beschimpfen. Die armen Portugiesen haben eine armseelige Leistung gebracht, allen vorran CR und zurecht verloren.

[ nachträglich editiert von Gizmo1982 ]
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:03 Uhr von derSchmu2.0
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:04 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
"Wie die Leute, die die Aktion kritisieren, mit Minussen bewertet werden :) "

Vermutlich weil ihr Argumente ...nicht gut sind?

"Natürlich war´s ´ne Schwalbe"

Darf ich mal fragen, wie du eine Schwalbe definierst?
Hand war im Gesicht, also kann es schon mal keine Schwalbe sein.
Kopf an Kopf, also auch keine Schwalbe.


Scheint wirklich so zu sein, dass manche hier nur rummeckern, weil ihre Mannschaft bei der WM nicht dabei ist und sie hier etwas Frust ablassen müssen.... ;-)
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:09 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Atze2 - gut analysiert

Und wie hier wieder so viele Experten am Start sind - warum seid Ihr nicht im Fussball tätig.
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:21 Uhr von Jolly.Roger
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@derSchmu2,0

"Pepe hatte die Hand oben und schon kurz vorm Gesicht gehabt, bevor dann die letzte Bewegung zur Berührung führte."

Ich wiederhole das mit der Brille gerne nochmal....kann nicht gesund sein...

Darf ich dir mal aus 10cm eine auf die Lippen knallen?
Was du im Video anscheinend übersiehst, ist die Bewegung in die Tiefe.

"Wie massiv muss er die in der kurzen Distanz beschleunigt haben, dass jemand daraufhin zu Boden geht?"

Wie massiv muss er denn, damit ein Schlag auf die Lippen weh tut? Probier es doch mal selber aus....

Es war ein Foul. Punkt.
Ob und wie Müller zu Boden geht ist herzlich egal. Ich frage mich echt, ob ihr noch nie Fußball gespielt habt, und jetzt plötzlich alles besser wisst als der, der die Hand aufs Maul bekommen hat....

"Sicherlich waren die Berührung und die Aktion mit dem Kopf von Pepe nicht ok"

Das ist ein Witz?
Du schreibst was von schwarzrotgoldener Brille und meinst, eine klare Tätlichkeit wäre "nicht OK"?

Schau dir bitte mal die Regeln an, dann können wir gerne weiter reden. Aber so ganz ohne Ahnung von deiner Seite macht das echt keinen Sinn. Ist wie mit einem Blinden über Farben zu diskutieren...


"Wäre ein Italiener so umgefallen, wäre das Geschrei nämlich wieder riesig. "

So wie jetzt auch?
Ja, manche können ein Foul selbst in der 10. Wiederholung nicht als Foul erkennen, ebenso einen Kopfstoß.

"So a Depp!" hätte ich auch über Müller gesagt, wenn er sich da von Pepe zu mehr als nur einem Wortgefecht hätte hinreißen lassen.
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:22 Uhr von Pantherfight
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wem ist schon die Meinung von den Inselaffen wichtig. Die können nichts, haben nichts und sind eh nur noch gedultet.

Und weil sie mal wieder nichts auf die Kette kriegen mit ihrer Manschaft, müssen sie sich wieder mal die Deutschen suchen, an denen sie iher Minderwertigkeitskomplexe abbauen können...bzw. versuchen...denn klappen wird das eh nie.
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:33 Uhr von KingPiKe
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Hat Pepe mit seiner Hand Müllers Gesicht getroffen? Ja
Hat Pepes Hand auf dieser Höhe irgendwas zu suchen? Nein
Hat Müller mit seinem Hinfallen teatralisch übertrieben? Ja
Wäre ohne diesen Sturz das Foul nicht existent gewesen? Nein
Gehört ein Spieler nach einem gewollten Kopfstoß, egal wie stark dieser sein sollte, vom Platz geworfen? Ja
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:37 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Jolly,

erklär mir mal, wo ich geschrieben habe, dass es kein Foul bzw. Tätlichkeit war? Kann ich nicht finden.
Ich sage nur, dass der Müller theatralisch umgefallen ist. Und dabei bleibe ich auch. Es war kein Schlag, 10cm sind weitaus mehr, als das, was man im Video sieht. Wohlgemerkt wird vor der eigentlichen Berührung die Hand nochmal angewinkelt. Da ist überhaupt nicht mehr viel Platz gewesen, dass ich das Ganze schon eher als Streicheln bezeichnen würde. Aber im Grunde reicht es ja aus, da, wie du schon sagtest, eine Hand da nicht hingehört, ebensowenig, wie der Kopf nachher.

In meiner Jugend habe ich lange Zeit Fussball gespielt und so einiges miterlebt, wo auch ab und zu ein Hubschrauber gerufen werden musste, aber weniger wegen Tätlichkeiten sondern eher wegen äusserst unglücklich gelaufener Fouls.
Habe dabei oft auch Dreck gefressen, vor allem auf Aschenplätzen.
Wir haben mit unserer Mannschaft viele Titel geholt, auch wenns in den unteren Ligen war, aber nicht auf eine "dreckige" Art und Weise. Uns wurde beigebracht, sofort aufzustehen, hinterherrennen und den Ball zurückerobern und nicht auf dem Boden liegen zu bleiben .Damals kam uns nicht in den Sinn, Fouls zu provozieren oder Schwalben zu machen.

Wie gesagt, ich wollte nur meine Meinung darüber äußern, wie er hingefallen ist. Das Pepe kein einfacher Spieler ist, kennt man aus diversen Videos und die Informationen dürften auf dem Platz alle gehabt haben. Er ist drauf eingegangen und wurde zurecht vom Platz gestellt. Die Rechtmäßigkeit ändert aber nichts daran, dass durch solche Aktionen die Glaubwürdigkeit von am Boden liegender Spieler gestärkt wird.

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:46 Uhr von Slaydom
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Pepe ist unter den Schiris wohl bekannt als Provkateur und unfairer spieler, es ist nicht das erste mal, dass er Provozieren wollte oder auch mal nachgetreten hat, da gibts zig Videos auf Youtube. Hätte Pepe sein Kopf nicht mit Müllers gekreuzt wäre er auch nicht vom Platz geflogen, so einfach ist das.
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:47 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"erklär mir mal, wo ich geschrieben habe, dass es kein Foul bzw. Tätlichkeit war? Kann ich nicht finden."

Dann solltest du in deinen Kommentaren Worte wie "Schwalben" oder "theatralisch" vermeiden.

"Es war kein Schlag, 10cm sind weitaus mehr, als das, was man im Video sieht."

Wenn du auf dem Video auch nur das siehst, was du sehen willst, kann ich dir nicht helfen.
Wie gesagt, denk dir die Tiefenbewegung dazu, dann sind es mehr als 10cm und genug, um bei einem direkten Treffer auch mehr als nur ein "streicheln" zu sein.

"dass ich das Ganze schon eher als Streicheln bezeichnen würde."

Keine Ahnung, welche Brille du auf hast, aber sie muss sehr dunkel sein....

"Er ist drauf eingegangen und wurde zurecht vom Platz gestellt."

Er ist auf sein eigenes Foul eingegangen?
Oder meintest du eher auf die vermeintliche Schwalbe von Müller? Na...!?


Sorry, aber die Diskussion ist echt überflüssig, wenn du selbst zugibst, dass es sowohl ein Foul mit der Hand im Gesicht war, als auch der Kopfstoß. Jegliche Unterstellungen gegenüber Müller machen dich unglaubwürdig, aber nicht die Spieler, die wirklich was aufs Maul bekommen und dann hinterher noch tätlich angegangen werden.
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:48 Uhr von Frambach2
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Atze2

Sorry, ich bleibe dabei. Es hat ein Foul in der ersten Szene zwischen Müller und Pepe gegeben, Müller ging zu Boden und auch nach meinem Dafürhalten war diese Aktion Pepes zweifelsohne kritikwürdig. Anschließend aber in der darauffolgenden Szene aufzuschreien, als wäre ihm der Tod zwischen die Glieder gefahren, fand ich...und jaaaaa...Minusse werden jetzt erneut gezückt....theatralisch und überzogen. Ich bin selbst in diesem Sport aktiv gewesen, mir hätte der Zuschauer die typischen Mädchenklischees an den Kopf geworfen...
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:50 Uhr von max.mustermann2014
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Pepe ist ein Schwachkopf, ob Provokation oder nicht, so sollte man sich nicht gehen lassen.
Dieser Typ ist allerdings äußerst unfair und hat null Respekt vor der Gesundheit seiner Gegenspieler.
Schaut euch doch bitte dieses kleine Video auf Youtube anhttps://www.youtube.com/...
3 min geballtes Arschloch...So einer gehört ausgeschlossen.
Fertig

[ nachträglich editiert von max.mustermann2014 ]
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:56 Uhr von fox.news
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
ich finde es war ziemlich eindeutig, daß Müller sich da schon sehr "übertrieben" reagiert hat. das hat auf der anderen Seite natürlich nichts damit zu tun, daß die rote Karte absolut gerechtfertigt war. da hätte Pepe einfach nicht so ausrasten dürfen.

im übrigen: auch wenn ich glaube, daß das an der Niederlage für Portugal nichts mehr geändert hätte, kann ich schon verstehen, daß die Portugiesen es zumindest seltsam fanden, daß sie "ihren" Elfer nicht bekommen haben. ganz fair muß man doch auch zugeben: wenn der Elfmeter für uns berechtigt war, dann wäre es der Elfmeter für Portugal auch gewesen.

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ausgepfiffener Thomas Müller verteidigt sich nach Kritik aus San Marino
Fußball: San Marinos Verband schreibt Thomas Müller bitterbösen Brief
Fußball: Thomas Müller in der Krise - "Mir klebt die Scheiße am Stiefel!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?