17.06.14 13:08 Uhr
 9.749
 

Kritische WDR-Reportage über IHK: "Wir bezahlen für nichts und wieder nichts"

Der Fernsehsender WDR hat sich in einer Reportage kritisch mit dem System der Kammern - Industrie-, Handels- und Handwerkskammern (kurz IHK) auseinander gesetzt.

Jeder Unternehmer oder Handwerker gehört den Kammern zwangsweise an und muss eine gewisse Gebühr bezahlen.

Doch wie sich diese zusammensetzt oder wie sie kleine Unternehmen belastet, ist immer noch ein großer Missstand. "Wir bezahlen für zwei Dinge: Für nichts und wieder nicht", beklagt sich ein Befragter.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: WDR, IHK, Reportage
Quelle: handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2014 13:36 Uhr von Marco Werner
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
Und zwar nicht zuwenig. Als einzige Gegenleistung bekommt man eine Zeitung,die sich mit kleinen Firmen sowieso nicht beschäftigt.
Kommentar ansehen
17.06.2014 14:01 Uhr von kuno14
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also wie die gez oder wie die jetzt heissen..............
Kommentar ansehen
17.06.2014 14:42 Uhr von der_trompete
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ja genau wie ich bei der GEZ Gebühren bezahle für Reportagen die ich nicht gucke oder bei GEMA Gebühren für Speicher, in meinem Handy. Ausbildungen sind mir da allerdings wichtiger.

[ nachträglich editiert von der_trompete ]
Kommentar ansehen
17.06.2014 14:45 Uhr von news_24
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
IHK - FDP - GEZ - BRD - 666
Kommentar ansehen
17.06.2014 14:52 Uhr von ksros
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
IHK kann man ohne weiteres gegen GEZ ersetzen und "Unternehmer" und "Handwerker" ohne Probleme gegen "Das Volk".

Wer im Glashaus sitzt....
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:01 Uhr von Kabawicht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die wollen nur Alice im Wunderland spielen und Macht über andere Menschen haben, was im Widerspruch zu unserem Grundgesetz steht.

Und unsere Parteibuch-Schmarotzer merken das noch nicht einmal.


http://www.abendblatt.de/...
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:04 Uhr von atrocity
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Hey, nix gegen die IHK! Wenn man seine Ausbildung mit Belobigung abschließt bekommt man einen schicken 3 farbigen Stift! *fg*
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:15 Uhr von Pantherfight
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss auch für den WDR zahlen und zwar die GEZ...AUch der WDR gehört somit zu den Stellen, wo man für nichts und wieder nichts zahlt!
Kommentar ansehen
17.06.2014 16:28 Uhr von Robert76
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
So is das nun mal in Deutschland. Wir haben Steuern und Zwangsabgaben. Unterscheiden tun die sich nur im Namen.

Gema, GEZ, IHK-Gebühr, ...

Alles Halsabschneider. Allerdings mit einer starken Lobby. Darum traut sich da auch kein Politiker ran.
Kommentar ansehen
17.06.2014 17:12 Uhr von Cassiopeia711
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
wdr klappe halten, die ihk ist ganz imens an der durchführung der ausbildungen und prüfungen im dualen system beteiligt und schützt auszubildende vor unternehmern wie ihr wahrsch. welche seid. Unternehmen bezahlen meines wissens je nach umsatz und beschäftigte auszubildende, wobei die mit keinen azubis mehr bezahlen. WDR und alles GEZocke kann man sterben lassen, IHK um einiges abspecken.
Kommentar ansehen
17.06.2014 18:42 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die IHK wollte schon von unserer Tanzkapelle Geld. Das hat uns damals viel Ärger gekostet uns davon zu befreien - denn die IHK tut nichts für Tanzkapellen.
Erstens ist Tanzmusik kein Gewerbe - und es gibt auch keine Ausbildungsplätze für Musiker.
Kommentar ansehen
17.06.2014 23:50 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was heißt die Kammern bringen nichts? Hitler hat sie ganz erfolgreich gegen die Juden eingesetzt. Den Juden durften nicht in die Kammern. Und Hitler hat sie somit entmachtet. Nachdem es heute keinen Ausschluss von Juden mehr gibt, braucht man die Kammern auch nicht mehr.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?