17.06.14 12:34 Uhr
 78
 

China: Panda-Orakel zur Fußball-WM aus Tierschutzgründen verboten

Seit die Krake Paul bei der Fußballweltmeisterschaft 2010 als Orakel fungierte, sind solche Tiervorhersagen zum Trend geworden.

In China sollten nun Pandas diesen Job übernehmen, doch die Behörden haben dies nun aus Tierschutzgründen untersagt.

Die Pandas sollten in Trikots ein Rennen veranstalten oder aus Schüsseln Bambus essen, in denen jeweils eine Flagge eines Teams steckte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fußball, China, WM, Fußball-WM, Panda, Orakel
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Verordnung: Leipziger Zoo muss chinesische Kleinhirsche töten
Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2014 14:03 Uhr von rechtschreibnazi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade die Allesfresser setzen sich für den Tierschutz ein. Die, die jedes vom Aussterben bedrohte Lebewesen an den meistbietenden verkaufenwollen sich als Retter aufspielen. Klingt eher so als wolle die Diktatur das Volk noch dümmer halten als es ohnehin schon ist und möglichst viele Flaggen verbieten um beim verbliebenen Restvolk kein Fernweh auszulösen.
Kommentar ansehen
17.06.2014 18:43 Uhr von LeoloDeluca
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke liebe Chinesen dass ihr diesem Fußballwahn Einhalt gebietet.

[ nachträglich editiert von LeoloDeluca ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?