17.06.14 11:51 Uhr
 341
 

Schweiz: Aids-Kampagne des Bundes wird als pornografisch kritisiert

Der Schweizer Bund hat eine Broschüre zur Aids-Aufklärung herausgegeben, die wegen der erotischen Bilder darin als pornografisch kritisiert wird.

Zudem gibt es die Kampagne in den Sprachen Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Serbisch, Bosnisch, Kroatisch, Albanisch, Türkisch und Tamilisch, aber die Landessprache - das Rätoromanische - fehlte bislang.

"Dürfen die Rätoromanen davon ausgehen, dass sie abschließend aufgeklärt sind und keine Kampagnen benötigen?", fragt Nationalrat Martin Candinas spöttisch.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Kampagne, Prävention
Quelle: nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen
Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2014 12:23 Uhr von sasuke1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aus wiki:
Rätoromanisch – manchmal auch alpenromanisch – wird eine Gruppe romanischer Sprachen in der Schweiz und Italien bezeichnet, nämlich Bündnerromanisch (im Schweizer Kanton Graubünden), Dolomitenladinisch (im Dolomitengebiet) und Friaulisch (in Friaul). Die Frage, ob diese drei Sprachen, die kein zusammenhängendes Sprachgebiet besitzen, eine genetische Einheit innerhalb des Romanischen bilden, wurde lange diskutiert und ist bis heute nicht entschieden. Von den Gegnern dieser Einheit wird meist auch der Begriff „rätoromanisch“ als zusammenfassende Bezeichnung der drei Sprachen abgelehnt, stattdessen wird er ausschließlich für das Bündnerromanische verwendet. Der Name Rätoromanisch bürgerte sich erst ca. Mitte des 19. Jahrhunderts ein. Er geht auf den Namen der römischen Provinz Raetia zurück.

[ nachträglich editiert von sasuke1 ]
Kommentar ansehen
17.06.2014 12:23 Uhr von usambara
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
erhältlich in den Landessprachen Deutsch, Italienisch und Französisch. Rätoromanisch sprechen nur noch ein paar zehntausend Menschen- von denen jeder die oben genannten
auch versteht.
rechts-nationales kirchlich frigides getrommel

[ nachträglich editiert von usambara ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?