17.06.14 11:04 Uhr
 708
 

Oslo: Angreifer attackiert islamischen Imam mit Beil

Auf dem Weg zur Moschee ist ein Imam in Oslo mit einem Beil attackiert worden.

Der vermummte Unbekannte verletzte den islamischen Geistlichen Nehma Ali Shah dabei sehr schwer.

Er befindet sich im Krankenhaus, wo er sich einer Notoperation unterziehen musste. Die Polizei sucht fieberhaft nach dem Täter und auch das Motiv ist noch nicht klar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Oslo, Angreifer, Imam, Beil
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2014 11:54 Uhr von Memphis87
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Traurig ist das er dafür auch noch soviel Zustimmung bekommt.
Kommentar ansehen
17.06.2014 11:58 Uhr von dagi
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
wenn einem priester in der türkei der kopf abgeschnitten wird ist das bei der presse auf seite 8 zu lesen !! und hier ist es eine meldung wert ?? war sicher nur eine schubserei und er hat sich beim hinfallen verletzt !!
Kommentar ansehen
17.06.2014 12:45 Uhr von syndikatM
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
so wie man vom minarett ruft, so schallts zurück.
Kommentar ansehen
17.06.2014 12:47 Uhr von rechtschreibnazi
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Bist du dir sicher dass es ein islamischer und kein buddhistischer Imam war?

[ nachträglich editiert von rechtschreibnazi ]
Kommentar ansehen
17.09.2014 19:29 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Ursache liegt doch auf der Hand, wenn man Stundenlang DayZ spielt besorgt man sich als erstes eine Axt um sich gegen Zombies wehren zu können ... das wird dann irgendwann zum Automatismus und dann hat man keine Probleme mehr einen Menschen zu "axten".

oder:

Ich kann mir aber auch gut vorstellen dass er eine wichtige Nachricht an Gott hatte, aber dieser die Nachricht trotz 5 mal beten am Tag einfach nicht erhört hat.

Die logische Schlussfolgerung ist dann dass man jenem die Nachricht gibt der von sich selbst behauptet direkt mit Gott sprechen zu können. Gott schickt ihn ja ganz sicher wieder zurück ... ist doch ein netter und verständnisvoller Mann dieser Gott.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?