17.06.14 09:44 Uhr
 578
 

320 Deutsche kämpfen auf Seite der ISIS-Islamisten im Irak

Im Irak kämpfen immer mehr Deutsche auf der Seite der Terroristen von ISIS. Die Mehrzahl der Männer sind Konvertiten und bekennende Salafisten. Wenn junge Menschen mit schwerer Entwicklung auf andere Treffen, die ihnen Kameradschaft vermitteln würden, könne dies fatale Folgen haben, so Michael Kiefer.

Der prominenteste Kämpfer, der in den Irak gezogen ist, ist der Rapper Denis Cuspert. Dieser kämpft unter dem Namen Abu Talha al-Almani auf Seiten der ISIS-Islamisten. Dabei führt er die sogenannte "Deutsche Brigade von Millatu Ibrahim" an.

Derzeit befinden sich laut dem Londoner King´s College 3.000 Ausländer in den Reihen der ISIS-Kämpfer, darunter 320 Deutsche. "ISIS gilt unter den radikalen Milizen, die in der Region unterwegs sind, als die aggressivste Gruppe", so Falko Walde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Deutsche, ISIS
Quelle: dw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2014 09:51 Uhr von White-Tiger
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr gut. Jetzt noch der rest dann alle Abknallen und das Land hat wieder eine Chance.
Kommentar ansehen
17.06.2014 09:54 Uhr von fuxxa
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich gibts keine Sanktionen gegen Deutschland. Sind ja bald mehr Deutsche in Syrien als Russen in der Ukraine ;)
Kommentar ansehen
17.06.2014 10:10 Uhr von kingoftf
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich bekommen die alle ihre Fahrkarte ins Paradies
Kommentar ansehen
17.06.2014 10:12 Uhr von Mecando
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, wer sich nicht zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung bekennt und die damit Verbundenen Werte achtet und respektiert, der sollte auch nicht als ´Deutscher´ betitelt werden. Pass hin oder her...
Kommentar ansehen
17.06.2014 10:35 Uhr von turmfalke
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Was heisst ISIS, Islamischer Staat im Irak und Syrien! Also Deutsch geschrieben,ich glaube nicht das das auf irakisch oder syrisch auch so geschrieben wird. Ein Wunder das sie es nicht auf amerikanischem Englisch geschrieben haben aber da hätte ja unser aller Gottvater Gauck sagen müssen, Deutschland muß sich millitärisch mehr Einbringen. Also wer stänkert da rum, es sind Nato-Schergen!
Und fuxxa:
Wie recht Du hast!

[ nachträglich editiert von turmfalke ]
Kommentar ansehen
17.06.2014 11:35 Uhr von Lucianus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"die in der Schule immer von Ausländern auf die fresse bekommen haben.Wir hatten damals einen haufen von solchen.Die versuchten sogar wie wir Ausländer zu reden."

Das ist ja eine ganz tolle Leistung und Demonstriert überhaupt nicht, wie recht alle mit ihren Vorurteilen gegen solche, wie dich, haben. Du hast nicht zufällig auch Lust da runter zu fahren und da zu bleiben?
Kommentar ansehen
17.06.2014 12:37 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Solage die Namen bekannt sind, geht das völlig in Ordnung.
Denn dann ist der Pass bei der Einreise nach Europa ein Express-Ticket in den Knast.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?