17.06.14 09:27 Uhr
 236
 

Ukrainischer Präsident Poroschenko war schon seit Jahren US-Informant

Wie Wikileaks berichtet hat, war der neue Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko schon seit längerem für die USA tätig. Dabei schätze US-Präsident Barack Obama vor allen Dingen die gute Vernetzung des ukrainischen Politikers in der Finanzindustrie.

"Poroschenko, ein reicher Geschäftsmann mit zahlreichen politischen Kontakten, setzte sich für eine verstärkte europäische Integration und pragmatische Beziehungen zu Russland ein", so eine vertrauliche Nachricht der US-Botschaft im Jahr 2009.

Poroschenko soll nun eine ausgleichende Rolle zu Europa und Russland spielen. Er hat auch ein Interesse an Russland, weil seine Unternehmen auch dort tätig sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Ukraine, US, Informant
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2014 10:18 Uhr von usambara
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
US-Informant?
Klingt nach Spion, der Rest aber nicht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?