17.06.14 09:23 Uhr
 3.061
 

Deutschland: Einwanderungspolitik laut Bildungsbericht vollkommen falsch

Laut dem neuen Bildungsbericht ist die Einwanderungspolitik Deutschlands komplett falsch. So sei zum Beispiel das Betreuungsgeld vor allen Dingen für Familien mit einer geringen Beteiligung in Sachen Erwerbstätigkeit eine attraktive Sache.

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hatte schon vor ihrer Zeit in der aktuellen Regierung vor dem Betreuungsgeld gewarnt. Die Befürchtungen der Ministerin scheinen sich nun zu bewahrheiten.

In dem neuen Kurzbericht hat das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung berichtet, dass es kaum noch Jobs für Geringqualifizierte geben würde. So seien 45 Prozent der deutschen Arbeitslosen nur für Hilfsarbeiten qualifiziert. Nur 14 Prozent der Arbeitsplätze fordern solche Mitarbeiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Politik, Einwanderung, falsch
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: Premier John Key tritt überraschend zurück - "Mein Tank ist leer"
CDU-Vize Thomas Strobl fordert, auch kranke Asylbewerber abzuschieben
US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2014 09:37 Uhr von gerndrin
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
Der Artikel dieser "gehaltvollen" Website ist völlig daneben.Gerade Familien mit geringer Beteiligung in Sachen Erwerbstätigkeit (also Aufstocker und HartzIV) erhalten das Betreuungsgeld nämlich gar nicht.
Ebenso wird ja auch das Kindergeld nicht draufgeschlagen, sondern angerechnet - also abgezogen).
D.h. die es eigentlich nötig hätten, bekommen - genau - NIX.
Das sollten die "Wirtschafts-Nachrichten" aber wissen...

[ nachträglich editiert von gerndrin ]
Kommentar ansehen
17.06.2014 11:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Es gibt auch Menschen, die einfach nichts so intelligent sind um sich auszubilden. Die gerade mal die Sonderschule oder mit Mühe die Hauptschule schaffen. Denen stehen dann im eigenen Land die Arbeitsplätze nicht mehr zur Verfügung, weil man genügend "qualifizierte" Menschen von Außen geholt hat.

Zumindest im Raum Stuttgart, sehe ich gar keine hohen Anfragen für viele "Fachkräfte" - nur ein paar wenige. Dafür aber sehr viel Anfragen von Zeitarbeitsfirmen, CallCenter und Minijobs für mittelmäßige Arbeiten (meine Freundin sucht gerade vergebens einen Job).
Kommentar ansehen
17.06.2014 11:22 Uhr von majorpain
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Thomas
Da gebe ich dir Recht. Aber ich glaube auch das Daimler sehr viel kapput gemacht hat.
Kommentar ansehen
17.06.2014 11:56 Uhr von BrianBoitano
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht

Kann ich bestätigen.
Kommentar ansehen
17.06.2014 13:24 Uhr von maxyking
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Was hat der Artikel mit Einwanderungspolitik zu tun. Oder sollen wir alle die dummdreiste Schlussfolgerung ziehen das alle Einwanderer zur Gruppe der Familien mit einer geringen Beteiligung in Sachen Erwerbstätigkeit gehören? Wenn schon ist die Bildungspolitik völlig falsch, aber dafür müsste eine Bildungs- oder Familienministerien ja Verantwortung übernehmen , es ist aber natürlich leichter die schuld auf die Ausländer zu schieben, "die stehlen unsere Jobs " South Park lässt grüßen.
Kommentar ansehen
17.06.2014 17:03 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@maxyking


"es ist aber natürlich leichter die schuld auf die Ausländer zu schieben, "die stehlen unsere Jobs " South Park lässt grüßen."


Dann erkläre mir mal wieso Australien und Kanada dann so harte Einwanderungsgesetze haben, wenn nix dran Wahr wäre.
Kommentar ansehen
17.06.2014 18:36 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Durch die Automatisierung wird es in Zukunft noch weniger Jobs für niedrig qualifizierte geben.

Nur unsere Politiker checken das nicht holen ins Land was geht, weil uns ja die "Fachkräfte" ausgehen.
Kommentar ansehen
17.06.2014 20:11 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn das für ein Quatsch?! Das Betreuungsgeld wurde im August 2013 eingeführt und jetzt kann man schon sehen, dass es Probleme bei der Bildung deswegen gibt?! Sind die Kinder so schnell erwachsen geworden und dumm geblieben oder was?!

Genau solche Sachen sind es, die jede Entscheidung von Regierungen zur Farce machen. Es kommt die nächste Regierung und sagt, dass das blöd ist und entscheidet wieder dagegen..

Wie soll sich da irgendwann mal was durchsetzen?!
Kommentar ansehen
17.06.2014 22:24 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht
Diese Argumentation ist schlicht Blödsinn da bei absolut gleichen Qualifikationen in 9 von 10 Fällen der Einheimische den Job bekommt.
Kommentar ansehen
18.06.2014 02:21 Uhr von fox.news
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja, viele Einheimische würden sich wahrscheinlich gar nicht erst auf Stellen bewerben, bei denen ein Hungerlohn gezahlt wird (kann ich übrigens absolut verstehen) - für Menschen, deren Familie gar nicht hierzulande lebt bzw. die ohnehin einen anderen Lebenstandard als Maßstab anlegen sind solche Jobs aber dennoch interessant.
Kommentar ansehen
18.06.2014 11:15 Uhr von Fabrizio
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
das Betreuungsgeld war ein Projekt von der Leine, genauso ein Knaller wie die Teilzeitbundeswehr mit Kindertagesstätten.
Kommentar ansehen
18.06.2014 11:41 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Best_of_Capitalism

Weder Australien noch Kanada stehen wirtschaftlich so gut da wie Deutschland erkläre mir das? Und was hat das mit der Bildung zu tun, sollen wir in Deutschland auf Bildung scheißen dafür aber nur noch hochqualifizierte Ausländer reinlassen? Das ist nicht was ich für eine gute Lösung halten würde. Bessere Bildung, bessere Integration der Industrie in das Bildungssystem, die Industrie muss aber auch ihren teil leisten und jungen Menschen schon früh ein Perspektive geben. Wundert sich jemand warum Schüler in den letzten 10 Jahren möglicherweise Probleme hatten sich zu Motivieren wenn alles was sie in Zukunft erwartet Praktika oder Hungerlohn sind?
Kommentar ansehen
18.06.2014 17:32 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fox.news
Aber auch dieser Leute merken schnell,daß das Einkommen,welches sie hier in Deutschland haben, vielleicht in ihrer Heimat ein Vermögen wäre, sie aber ja im teuren Deutschland leben,wo sich die ganze Sache mit dem vermeindlich hohen Einkommen sehr schnell relativiert. Das wissen auch die Firmen,die nach immer neuen "Fachkräften" aus dem Ausland rufen.
Kommentar ansehen
19.06.2014 07:46 Uhr von Xan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Du kannst nem Affen nunmal keine Mathematik beibringen.
Das ist sehr übertrieben formuliert. Wer sich bilden will und kann, der bildet sich und seine Kinder.

Das hat nichts mit verfehlter Bildungspolitik zu tun, sondern eher mit verfehlter Innenpolitik. Keine Religion dulden, die einem so massiv das Denken abnimmt wie die aus Nahost. das wär schon genug. Dann müssten die Leute nämlich selbst denken.
Kommentar ansehen
19.06.2014 16:20 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Maxyking

"Weder Australien noch Kanada stehen wirtschaftlich so gut da wie Deutschland erkläre mir das? "

Wie kommst Du auf das schmale Brett?


"Und was hat das mit der Bildung zu tun, sollen wir in Deutschland auf Bildung scheißen dafür aber nur noch hochqualifizierte Ausländer reinlassen?"

Muss das eine das andere ausschließen?

"Das ist nicht was ich für eine gute Lösung halten würde. Bessere Bildung, bessere Integration der Industrie in das Bildungssystem, die Industrie muss aber auch ihren teil leisten und jungen Menschen schon früh ein Perspektive geben. "

Das höre ich seit 20 Jahren und es ist und bleibt ein Lippenbekenntnis.

"Wundert sich jemand warum Schüler in den letzten 10 Jahren möglicherweise Probleme hatten sich zu Motivieren wenn alles was sie in Zukunft erwartet Praktika oder Hungerlohn sind?"

Das ach so tolle Deutschland welches Wirtschaftlich so toll dasteht schafft es nur über Praktika und Billiglohn?

Wieso sollte überhaupt was geändert werden, wenn alles so toll ist?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Schiss die Arktis kalt?
Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Neuseeland: Premier John Key tritt überraschend zurück - "Mein Tank ist leer"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?