17.06.14 09:16 Uhr
 5.806
 

Fußball-WM: Foto zeigt drastische Gegensätze in Brasilien

Ein vor dem WM-Eröffnungsspiel aufgenommenes Foto zeigt auf erschreckende Art und Weise die drastischen sozialen Gegensätze in Brasilien.

Zahlreiche Fußballfans strömen zum Stadion und werfen leeren Flaschen, Essensreste und ähnliches vor den Eingängen in große Müllcontainer. In einem Behälter sitzt eine Frau und durchforstet den Müllberg nach für sie nützlichen oder brauchbaren Dingen.

Eine Aufnahme, die wie keine zweite für die Massenproteste in Brasilien seit etwa einem Jahr steht. In der Kritik stehen die hohen Ausgaben für den Bau der Stadien und die Ausrichtung des Turniers, während das Bildungs- und Gesundheitssystem und die Infrastruktur auf der Strecke blieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, WM, Foto, Brasilien, Fußball-WM
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Amtsgericht Neuruppin: Angeklagter erscheint mit Drogen in der Verhandlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2014 09:26 Uhr von Rongen
 
+25 | -24
 
ANZEIGEN
Ich finde das einfach nur Krank, das Mädchen wühlt nach Essen und die "Reichen" in ihren 80$ Fantrikot´s strömen teilnahmslos vorbei. Jeder der die WM nicht boykottiert gehört für mich in diese Tonne.
Kommentar ansehen
17.06.2014 09:45 Uhr von lucstrike
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Arme Menschen Verachtender Raubkapitalimus herrscht auf der Welt ...wtf

[ nachträglich editiert von lucstrike ]
Kommentar ansehen
17.06.2014 10:05 Uhr von TendenzRot
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas habe ich beim letzten QOTSA Konzert in Berlin auch gesehen. Andere Teilnehmer, gleiche Szene.
Kommentar ansehen
17.06.2014 10:16 Uhr von GottesBote
 
+21 | -19
 
ANZEIGEN
"Und was bringt es dir, die WM zu boykottieren? Für die Zustände in Brasilien ist der brasilianische Staat verantwortlich und sonst niemand anderes."

Du widerst mich an. Mit der gleichen Schutzbehauptung fickst du bestimmt auch die armen thai-frauen für ein appel und ein ei in deinem urlaub weg. Zur Hölle mit dir.
Kommentar ansehen
17.06.2014 10:45 Uhr von Nephron
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Das Foto ist mindestens ein Jahr alt.
http://s.imgur.com/...
Kommentar ansehen
17.06.2014 11:28 Uhr von dogdog
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
ist doch "Photoshopped".. Die Schatten stimmen nicht...
Kommentar ansehen
17.06.2014 11:54 Uhr von Brain.exe
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Ob das Foto 1 Tag 1 Jahr oder 10 Jahre alt ist ist doch egal. Die ausgaben die Brasilien da in diese Sinnlose Sportveranstaltung gesteckt hat sind einfach nicht zu rechtfertigen.
Kommentar ansehen
17.06.2014 12:15 Uhr von kampat
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
wenn ich das schon lese...

"ich als Fußballfan will nur ein gutes spiel sehen"

klingt für mich eher nach "Hauptsache ich sehe Fußball, alles andere ist mir egal".

Die Spieler und Vereine schieben Milliarden im Jahr umher (was für einen Sport äußerst unrealistisch ist und verboten gehört), alles und jeder springt derzeit auf das blöde Fußball-Zeugs auf.

Wie unser bärtige Zwitter gewonnen hat, haben alle laut "Toleranz!" gerufen - und was ist nun mit denen die keinen Fußball mögen? Wo ist da die Toleranz? Jeder wird zwangsbeglückt mit dem Schrott. Hierzulande (Österreich) wird das Geld von meiner ÖBB Jahreskarte sogar dazu verwendet, auf den Monitoren in den Bahnhöfen die Spielstände anzuzeigen, anstatt dass die Züge mal pünktlich kommen - was für ein frevel!!!
Kommentar ansehen
17.06.2014 12:24 Uhr von damagic
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
man merkt es schon ganz deutlich...gehts dem deutschen an seinen ach so geliebten fußball, sind die probleme dieser welt plötzlich nur noch zweitrangig....erbärmlich -.-
Kommentar ansehen
17.06.2014 12:34 Uhr von KingPiKe
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Sorry, aber ich kann und will mich nunmal nicht um das gesamte Elend der Welt kümmern. Wenn ihr es könnt: Respekt und viel Erfolg.

Aber es ist lustig zu sehen, dass die, die eh kein Fußball mögen und sich die WM deshalb nicht anschauen nun von ihrem "Boykott" gegen dieses Unrecht reden.

@kampat: Dann schließ dich doch bitte zuhause ein, wenn du doch von nichts belästigt werden möchtest, was dir nicht zusagt.
Kommentar ansehen
17.06.2014 12:57 Uhr von w0rkaholic
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Ich selbst bin nicht wirklich ein Fußball-Fan, aber was soll denn die ganze Nörgelei gegen die WM? Ist das jetzt auf einmal die einzige bzw. schlimmste Ungerechtigkeit der Welt? Die WM ist beispielsweise nur alle vier Jahre, Formel 1 ist jedes Jahr. Und die Rennstrecken dafür gab´s bestimmt auch nicht für 2,50 EUR im Discounter.

Und weil jemand ein Spiel im TV angucken will, ist er gleich ein schlechter Mensch? Was für ein Schwachsinn - dann bitte alles abschaffen was Spaß macht und "sinnlos" ist, also auch Konzerte - am besten gleich die ganze Musik! Völliger Schwachsinn, mit dem Geld könnte man die ganze Welt, ja das ganze Universum von allem Elend befreien.

Die Welt ist nicht nur schwarz-weiß! Nicht jeder Fußball-Fan ist ein Arschloch und nicht jeder Fußball-Hasser ein Weltretter. Lasst doch den Leuten einfach mal ihren Spaß, wenn Ihr in der Zeit etwas konstruktives und weltrettendes machen wollt - ja dann nur zu! Nur rumnörgeln hilft keinem...
Kommentar ansehen
17.06.2014 13:16 Uhr von Sparrrow
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
w0rkahilc dein Kommentar triffts auf den Punkt
Kommentar ansehen
17.06.2014 14:09 Uhr von Waterboy7000
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, die Fifa ist daran unschuldig.

Die hat eigentlich nur gefordert das 8 Stadien gebaut werden sollten, die brasilianische Regierung hat 12 gebaut, eigentlich wollten sie sogar 16 bauen.

Jedem Land steht es frei zu sagen das man die WM ablehnt weil zu teuer.

Die WM kann aber auch positive Impulse für die Wirtschaft bringen als das Industrielle das Land besuchen und das Potential erkennen die Infrastruktur zu verbessern.

Mich kotzen eher die Ökofreaks an die ständig überall was zu meckern haben. Aber dann trotzdem selbst kaum was dagegen tun sondern auch die Vorteile des Kapitalismus für sich nutzen.
Kommentar ansehen
17.06.2014 14:10 Uhr von rechtschreibnazi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute dass die meisten sogenannten Fans sie gar nicht erst sehen können. Der Container scheint zumindest auf dem Foto recht hoch und die Frau ist ziemlich weit unten.
Kommentar ansehen
17.06.2014 14:13 Uhr von turmfalke
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Schon vergessen, in Deutschland ist es nicht anders aber die sind ja alle zu faul und nicht gebildet.
Nein,es ist das Ergebnis von kapitalistischer Kleingeistigkeit, Hauptsache meine Taschen sind voll die Anderen interessieren nicht!
Kommentar ansehen
17.06.2014 14:19 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dogdog:

Na, Du kennst Dich ja aus... nicht. -.-
Kommentar ansehen
17.06.2014 18:10 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Carnap

Wieso werden in Russland Sklaven benutzt um Stadien zu bauen damit sich der Ölpöbel repräsentieren kann?!

Irgendwie verstehe ich das nicht, aber gut...


Ich kann die Menschen in Brasilien verstehen, dass sie sich aufregen. Die regen sich aber nicht über den Fußball auf! Die regen sich über ihre beschissene Regierung auf, die NIE Geld für die Menschen zur Verfügung hat, wenn es um Bildung oder Gesundheit geht. Aber sobald die WM kommen könnte, baut man monströse Stadien....
Damit aber nicht genug. Da werden Menschen auf die Straße gesetzt, weil deren Häuse (So Wellblechhütten halt) zu nah am Stadion sind, da müssen ja noch Parkplätze hin...
Das ist ab Abartigkeit nicht mehr zu überbieten!

Das ändert aber nichts daran, dass ich Fußball als Sport mag und die WM schauen möchte, weil ich Fußball sehen will!

Und ihr lieben pseudo Gutmenschen, was unternehmt ihr denn, um den Menschen dort oder irgendwo sonst auf der Welt zu helfen? Ihr seid nicht mehr als Heuchler...
Kommentar ansehen
17.06.2014 19:48 Uhr von DrZord
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
WM boykottieren?
Du ****** Heuchler. Ist einfach, wenn man eh keinen Fussball mag gell?
Kommentar ansehen
18.06.2014 13:46 Uhr von rechtschreibnazi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dogdog: Das ist nicht "Photoshopped" sondern "gimp´d".

[ nachträglich editiert von rechtschreibnazi ]

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?