17.06.14 09:14 Uhr
 2.719
 

35.000 Muslime treffen sich in Baden-Württemberg

Liebe für Alle, Hass für Keinen - unter diesem Motto traf sich die Ahmadiyya Muslime vergangenes Wochenende über drei Tage hinweg zu ihrer Jahresversammlung in Rheinstetten. Als Höhepunkt gilt die Ansprache des weltweiten Oberhauptes der Gemeinschaft, Kalif Hadhrat Mirza Masroor.

"Wir müssen durch Aufklärung und Bildung den Salafisten den Wind aus den Segeln nehmen", sagt der konvertierte Vorsitzende der Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ), Abdullah Wagishauser.

Die Ahmadiyya Jamaat hat 40 Moscheen in Deutschland errichtet und ist die einzige muslimische Gemeinde in Deutschland, die als Körperschaft des öffentlichen Rechts den christlichen Kirchen gleichgestellt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pakoo
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Baden-Württemberg, Baden, Muslime, Württemberg
Quelle: pz-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2014 09:56 Uhr von CrazyWolf1981
 
+40 | -12
 
ANZEIGEN
Es gibt keine Strömung dieser Ideologie die mit unseren Rechten und Werten vereinbar ist. Überall werden Mädchen und Frauen unterdrückt. Sie mögen sich zwar gegenüber anderen nicht so aggressiv verhalten, aber dennoch von der modernen Zivilisation sind sie weit entfernt.
Kommentar ansehen
17.06.2014 13:17 Uhr von quade34
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Die Grüne ebnen den Weg.
Kommentar ansehen
17.06.2014 13:47 Uhr von maxyking
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
"Wir müssen durch Aufklärung und Bildung den Salafisten den Wind aus den Segeln nehmen", wenn er Salafisten durch Religionen ersetzt dann bin ich absolut seiner Meinung.
Kommentar ansehen
17.06.2014 15:20 Uhr von Klugbeutel
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ CrazyWolf1981 "Es gibt keine Strömung dieser Ideologie die mit unseren Rechten und Werten vereinbar ist. Überall werden Mädchen und Frauen unterdrückt. "
Das gilt aber auch für Hindus, und für Juden, und für Fundamentale Christen, sogar für Buddhisten...
Frauenbenachteiligung und Unterdrückung ist bei allen Relligionen gegeben - weil der Relligionsdreck eben von Männern erfunden und dominiert wird ))

[ nachträglich editiert von Klugbeutel ]
Kommentar ansehen
17.06.2014 17:59 Uhr von el_vizz
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Maverick: "Hass, Intoleranz und Gewalt. Die wahren Werte des Islam. Wenn es darauf ankommt, besinnt man sich darauf zurück."

Wie bei den anderen Weltreligionen auch. Wo immer religiöse Spinner was zu melden haben, ist es Essig mit Menschenrechten.
Kommentar ansehen
17.06.2014 18:17 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Danke, el_vizz. Genau das.
Wenn es darauf ankommt, werden Gräueltaten einfach mit irgendeiner religiösen Vorschrift gerechtfertigt, die - in den Augen der Gläubigen - per se unantastbar ist.
So einfach ist das.
Kommentar ansehen
17.06.2014 18:24 Uhr von Floppy77
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
""Wir müssen durch Aufklärung und Bildung den Salafisten den Wind aus den Segeln nehmen", sagt der konvertierte Vorsitzende der Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ), Abdullah Wagishauser."

Aufklärung und Bildung lässt sich mit Religion nicht vereinbaren.
Kommentar ansehen
18.06.2014 09:02 Uhr von sooma
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Letztendlich wollen auch die Ahmadiyya eine Gesellschaftsordnung nach Massgabe der Scharia und sehen dabei keine Trennung von Religion und Staat vor.

"Es muss jedoch auch gesagt werden, dass manche Lebensformen der Ahmadiyya befremden und dass innerhalb der Organisation ein Bild von der westlichen Welt besteht, das sie als moralisch verkommen und orientierungslos erscheinen lässt und dass ein paternalistisches Frauenbild gepflegt wird."

http://www.relinfo.ch/...

Allet Jacke wie Hose!
Kommentar ansehen
18.06.2014 10:24 Uhr von sabun
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Alle 35000 auffordern Ihren Glauben in ihrer Heimat auszuüben. Solage diese Religion sich nicht auf eine vernünftige Wertevorstellung besinnt.
Kommentar ansehen
18.06.2014 14:00 Uhr von jo-28
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
35.000? Das wäre doch DIE Gelegenheit... Wo ist der Verfassungsschutz wenn man ihn mal braucht?
Kommentar ansehen
18.06.2014 21:08 Uhr von Holzmichel
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr gute Aktion aller friedlichen Muslime, die damit ein deutliches Zeichen gegen Salafisten, Hass und Gewalt setzen!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?