16.06.14 20:34 Uhr
 1.042
 

Griechenland vermutet Überwachung durch den deutschen Geheimdienst

Die griechische Zeitung "Ta Nea" berichtete am heutigen Montag, dass Deutschland angeblich Griechenland und 194 weitere Staaten überwachen würde. Allerdings wurde nicht genannt, durch welche Dokumente diese Vermutungen belegt sind.

Das Außenministerium Athens fordert deswegen eine rasche Erklärung Deutschlands. "Zwischen Freunden und Partnern gelten Kooperationsregeln", so das Ministerium.

Jedoch dementierte die Bundesregierung am Nachmittag diese Darstellung des griechischen Zeitungsberichts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Griechenland, Überwachung, Geheimdienst, Spionage
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft
Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2014 21:36 Uhr von Justus5
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Zwischen Freunden und Partnern gelten Kooperationsregeln"

Das sollte mal Mutti ihrem Obama ins Gedenkbuch schreiben....
Kommentar ansehen
16.06.2014 22:04 Uhr von Fred_Flintstone
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Wir suchen nur unser Geld, die Griechen verwechseln da wieder mal was.
Kommentar ansehen
16.06.2014 23:18 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
... und vermutlich haben sie Recht, es ist nur eine Frage des Ausmaßes. Das dürfte sich im Vergleich zur NSA doch sehr in Grenzen halten.

"selber kriegen wir im Internet, diesem sogenannten Neuland doch nix auf die Kette!"
Das mag auf die Politiker zutreffen, aber nicht auf Nachrichtendienste.
Kommentar ansehen
17.06.2014 09:04 Uhr von MurrayXVII
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Zwischen Freunden und Partnern gelten Kooperationsregeln"

Aber ungerechtfertigte Reparationsforderungen und unbegründete Anschuldigungen nicht helfen zu wollen und sich als Nazis beschimpfen zu lassen müssen die "Freunde und Partner" jeder Zeit einfach so hinnehmen oder wie?

Wenn eine Überwachung statt findet dann nur um zu sehen ob unser Geld gut angelegt ist XD
Kommentar ansehen
17.06.2014 10:08 Uhr von PakToh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Fred_Flintstone 1. "unser Geld" war wieder hier noch bevor die tinte auf dem Vertrag trocken war, ich sag nur U-Boot kauf bei ner deutschen Werft.

2. Bezahlen wir die BND-Mitarbeiter doch nicht, damit sie Taschenbillard spielen oder was? - Ja wer auffliegt hat die Arschkarte, ja wer Verdachtsunabhängig und in großem Stil abhört dar auch als Arschloch bezeichnet werden und sollte eigentlich erstmal nen Gang nach Kanossa machen, bevor er wieder aufmuckt, aber wenn gezielt abgehört wird, dann macht der Geheimdienst nun mal genau das was er soll: seinen Scheiss Job!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will
Flughafen München: Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst
Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?