16.06.14 14:15 Uhr
 251
 

Greenpeace reagiert auf die Panne bei den Währungsspekulationen (Update)

Durch Währungsspekulationen hat Greenpeace Spendeneinnahmen in Höhe von 3,8 Millionen Euro verloren (ShortNews berichtete).

Greenpeace hat wegen des Vorfalles personelle Konsequenzen gezogen und auch eine unabhängige Prüfung des Vorfalls angeordnet.

Die Erklärung des Konzerns: Greenpeace hat seine Finanzen gegen Wechselkursschwankungen absichern wollen und dabei Währungen zu festen Kursen gekauft. Dies hatte sich als falsch erwiesen und den Millionenverlust erzeugt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Update, Panne, Währung, Greenpeace, Spekulation
Quelle: tt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN