16.06.14 12:22 Uhr
 753
 

Irritation über Bargeld-Einzahlung von hunderttausenden Euro von Helmut Kohls Frau

In der zweiten Hälfte des letzten Jahres hat die Ehefrau von Altkanzler Helmut Kohl mehrere Hundertausend Euro in bar bei zwei verschiedenen Banken eingezahlt.

Maike Kohl-Richters Vorgang löste Irritation aus, denn solche Transaktionen sind in Deutschland meldepflichtig seit das Geldwäschegesetz gilt.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) prüft nun, ob es sich dabei um rechtlich korrekte Dinge handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Frau, Euro, Helmut Kohl, Bargeld, Irritation, Maike Kohl-Richter
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Brexit: Altkanzler Helmut Kohl warnt vor überhasteten Reaktionen
Peinliche Panne in Yanis Varoufakis Buch: Helmut Kohl für tot erklärt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2014 12:54 Uhr von lucstrike
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Ach die Kohls und das liebe Geld...
Kommentar ansehen
16.06.2014 13:14 Uhr von jo-28
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Hat beim Putzen wohl noch ein paar der Schwarzgeldköfferchen gefunden.
Kommentar ansehen
16.06.2014 13:19 Uhr von cialfo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
oh je, der Bild-Verlag mal wieder.

Kann möglich sein dass es wahr ist aber dem Verlag ist immer zu misstrauen.
Kommentar ansehen
16.06.2014 13:45 Uhr von knuggels
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine neue Spendenaffäre? :-)
Kommentar ansehen
16.06.2014 22:08 Uhr von opa2012
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alles "Bimbes"!
Kommentar ansehen
17.06.2014 09:51 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da war doch mal was mit Spendengeldern beim Kohl. Der alte Ex-Kanzler wird schon irgendwann reden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Brexit: Altkanzler Helmut Kohl warnt vor überhasteten Reaktionen
Peinliche Panne in Yanis Varoufakis Buch: Helmut Kohl für tot erklärt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?