16.06.14 11:13 Uhr
 2.440
 

Neuseeland: Bei der Entfernung der Eierstöcke kam heraus, dass Frau schwanger war

Eine Frau aus Neuseeland litt unter schmerzhaften Krämpfen, nach mehreren Bluttests und Scans rieten ihr die Ärzte, sich die Eierstöcke entfernen zu lassen.

Die 25-Jährige begab sich in das Middle Hospital in Manukau City, doch noch während des Eingriffs wurde sie geweckt. Man überraschte sie mit der Nachricht, dass sie in der 32. Schwangerschaftswoche sei.

Es folgte ein Notfall-Kaiserschnitt, ihr Sohn James kam gesund zur Welt. Eigentlich war die frisch gebackene Mutter davon ausgegangen, keine weiteren Kinder mehr bekommen zu können. Die Ärzte wollen nun feststellen, warum ihnen die Schwangerschaft entgangen war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Schwangerschaft, Neuseeland, Entfernung, schwanger, Eierstock
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Kusmi Tea: Stiftung Warentest warnt vor krebserregendem Kamillentee