16.06.14 10:50 Uhr
 339
 

Australien: Forscher setzen auf genmanipulierte Bananen gegen Vitamin-A-Mangel

Australische Forscher kündigten an, gentechnisch veränderte Bananen erstmals von Menschen testen lassen zu wollen. Die Studie soll sechs Wochen dauern und in den USA stattfinden.

Die besondere Bananenart ist mit Alpha-und Beta-Carotin angereichert, dieses soll der menschliche Körper in Vitamin A umwandeln. Ziel ist es, das Leben von Millionen Menschen in Afrika zu verbessern und dem häufig auftretenden Vitamin-A Mangel entgegenzuwirken.

Sollten die Tests positiv verlaufen ist ein Anbau in Uganda für das Jahr 2020 geplant. An dem Projekt sind die Queensland University of Technology und die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung beteiligt, man erwartet aussagekräftige Ergebnisse bis zum Ende des Jahres.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Australien, Mangel, Vitamin, Banane
Quelle: telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2014 15:51 Uhr von chicksterminator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, ein hoch auf Morgellons ;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?