16.06.14 09:36 Uhr
 564
 

Nach Forderung nach Militäreinsätzen: Joachim Gauck scharf kritisiert

Nachdem sich Bundespräsident Joachim Gauck für mehr Auslandseinsätze der Bundeswehr stark gemacht hat, prasselt scharfe Kritik auf das Staatsoberhaupt ein. Sowohl SPD als auch die Grünen haben die Äußerungen Gaucks verurteilt.

"Unsere außenpolitische Strategie wird von unseren internationalen Bündnispartnern und innerhalb Europas als vorbildlich anerkannt. Eine Forderung nach mehr militärischem Engagement ist aus meiner Sicht zu diesem Zeitpunkt unverständlich", so Rolf Mützenich von der SPD.

Omid Nouripour, Außenpolitiker der Grünen, äußerte, dass man die Forderung von Gauck so pauschal nicht äußern könnte. Man müsse über Militäreinsätze immer von Fall zu Fall nachdenken, so Nouripour weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Kritik, Die Grünen, Forderung, Joachim Gauck, Militäreinsatz
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2014 09:58 Uhr von delicious
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Joachim Gauck Goeb...
Kommentar ansehen
16.06.2014 10:02 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Was für ein Clown...
Kommentar ansehen
16.06.2014 10:06 Uhr von Memphis87
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Omid Nouripour, Außenpolitiker der Grünen, äußerte, dass man die Forderung von Gauck so laut und öffentlich nicht äußern könnte. Man müsse über Militäreinsätze immer von Geldschein zu Geldschein nachdenken, so Nouripour weiter.


Dumme Heuchler
Kommentar ansehen
16.06.2014 10:08 Uhr von Holzmichel
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Wer so etwas fordert, sollte mal bei der nächsten bewaffneten Auseinandersetzung eine begrenzte Zeit in die forderste Linie gehen oder sich an Inspektionsfahrten durch Kampfgebiete und dergleichen beteiligen. Mal abwarten, ob dann diese Leute immer noch so leichtfertig von Militäreinsätzen reden, damit meine ich jetzt auch nicht nur den Präsidenten, da gibt es noch so einige andere mehr.
Kommentar ansehen
16.06.2014 10:15 Uhr von blizz0815
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wow, da hab ich diesen Mann ganz falsch eingeschätzt..
Kommentar ansehen
16.06.2014 10:32 Uhr von turmfalke
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Prima was dieser Stasipastor so alles fordert. Merkt denn in diesem Land keiner was das für ein elender Blender ist? Der wurde nicht umsonst von der Stasi angeheuert, 1988 verhinderte er einen Kirchtag in der DDR und jetzt versucht er den Bundesdeutschen Honig ums Maul zuschmieren. Das ist ein ganz verlogener niederträchtiger Mensch, übrigens darf er seit 2001laut einem Gerichtsbeschluss vom Landgericht Rostock als "Begünstigter der Stasi" straffrei betitelt werden. Gauck durfte als Stasibeauftragter 8h allein mit seinen Akten verbringen,ohne Zeugen. Was er damit wohl gemacht hat? Aber in diesem Land werden solche Lügner und Wendehälse noch gefeiert und bejubelt.Und es wird auch Leute geben die dem Gauck bedingungslos glauben, so etwas ist fatal und gefährlich! Wehren wir uns endlich gegen diese Verbrecher die uns in einen sinnlosen Krieg ziehen wollen, der Gauck ist so ein Kandidat, seine Nase wird da hingehalten wo der Wind her weht!
Kommentar ansehen
16.06.2014 10:36 Uhr von architeutes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn wir gar nichts tun brauchen wir unser Militär in 20 Jahren hier im Lande selber.
Warum ?? Vermutlich gegen die ISISI Abteilung Germany.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?