15.06.14 15:16 Uhr
 6.340
 

Tastatur der Zukunft: Diese Tastatur wird freihändig bedient

Tastaturen haben in dem letzten Jahrhundert kaum Fortschritte in der Bedienweise gemacht. Doch schon bald könnte sich das ändern.

Neben dem Leap Motion Sensor kommt nun der Air Type, ein Doppel-Hand Gadget, das erlaubt, freihändig zu tippen. Dazu schnallt man sich zwei Gummiringe um die Hände.

Die Gummibänder analysieren die Muskelkontraktion der Finger der Benutzer und erkennen so, welche Tasten man bedienen will, ohne dabei eine Tastatur zu nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, Tastatur, Bedienung, Freihändig
Quelle: trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2014 15:21 Uhr von Sir-Pumperlot
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, man kann die tastatur auch trainieren. nur habe ich das vor 8 - 10 jahren schonmal im TV gesehen, dass das ein Student an einer deutschen Uni entwickelt hat.
Kommentar ansehen
15.06.2014 16:47 Uhr von ms1889
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ähm, der mensch braucht einen orientierungspunkt (auch sekreterinen, die das std lang am tag tun).

also ist sowas wohl technisch möglich...aber leider keine hilfe für menschen.

sowas gibt es schon länger...ich glaube damals beim c64 gab es was ähnliches...was man sogar kaufen konnte... also so weit aus der zukunft ist sowas nicht...ehr aus vergangenen tagen.

ich bemerke seit fast 10 jahren, das grade technische dinge...ehr veraltet sind, trotz das sie als totale neuerfindung angepriesen werden (ein gutes beispiel usb)...das man standards ändert oder vorgibt taktraten von chips zu beschleunigen...ist keine neue technik...genauso cpus...sie haben sich eigendlich set 586er chips nicht geändert (im inneren)...alles alte technik die man kaufen kann!

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
15.06.2014 18:17 Uhr von jupiter_0815
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hier habe ich auch keine physische Tastatur ...


https://www.youtube.com/...

.... Die Gummibänder analysieren die Muskelkontraktion der Finger der Benutzer und erkennen so, welche Tasten man bedienen will....

Wie kann ich den Buchstaben erkennen den ich tippen möchte?

Hmmm....
Kommentar ansehen
15.06.2014 20:13 Uhr von xDP02
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bevorzuge das haptische feedback einer normalen tastatur
Kommentar ansehen
15.06.2014 22:28 Uhr von Fomas
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Moment mal... ich tippe wie auf einer Tastatur, nur in der Luft? Darauf kann ich verzichten. Ich finds schon bei Smartphones so mühselig zu tippen, ohne dabei eine Taste zu spüren. Außerdem muss ich die Hände auch wo ablegen können. Es wird sicher mehr als mühselig sein, die Hände immer in der Luft zu halten. Wenn man die Hände dabei trotzdem ablegen muss / kann, dann kann ich auch gleich eine richtige, ordentliche Tastatur nehmen.
Kommentar ansehen
16.06.2014 00:52 Uhr von COB-Vyrus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kompletter Käse...

Die Spracheingabe wäre eine Alternative, wird aber in den nächsten 10 Jahren auch nicht perfekt werden, da es zu viele Dialekte innerhalb der Sprachen gibt.

Ich will weiterhin eine Tastatur, weil ich beim Tippen auch schneller einen eingegeben Fehler bemerke, und diesen so ruckzuck korrigieren kann.

Kein Gelaber, kein Herumgefummel...
Kommentar ansehen
16.06.2014 09:24 Uhr von Oberhenne1980
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn ich die News richtig vertehe, dann ist die Überschrift falsch.

Man schreibt nicth freihändig, weil man die Hände nachwievor zum Tippen nutzt. Vielmehr schreibt man ohne Tastatur. Freihändig wäre beispielsweise die Spracherkennung, denn nur da hat man die Hände für anderes frei.
Kommentar ansehen
17.06.2014 06:31 Uhr von ThehakkeMadman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Tastaturen haben in dem letzten Jahrhundert kaum Fortschritte in der Bedienweise gemacht."

Woran mag das nur liegen? Die Tastatur ist bisher kaum zu verbessern. Verbessern bedeutet noch schneller schreiben zu können als bisher (was vielleicht mit Gehirnanzapfen klappen könnte).
Aber touch ist cool, touch ist super! Ich hoffe jedenfalls, dass die Tastatur nicht das selbe Schicksal erleidet wie die physischen Tasten früherer Handys. Denn schneller schreiben kann man mit Smartphones nicht, im Gegenteil.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?