15.06.14 11:35 Uhr
 4.413
 

Mexiko: Extreme Divergenz von Erbgut festgestellt

Forscher haben eine erstaunliche Entdeckung gemacht, da Proben von mexikanischen Einwohner gezeigt haben, dass dessen Erbgut extrem unterschiedlich ausfällt, was ungewöhnlich ist.

Die Forscher untersuchten für ihr Projekt Teile der Bevölkerung indianischer Herkunft und andere Völker, die aus Europa oder anderen Länder zugewandert sind.

Dabei stellten die Forscher fest, dass zum großen Erstaunen die Urherkunft der Bevölkerung aus Kolumbien, sowie dem Zeitalter der Azteken und Maya tatsächlich im Erbgut feststellbar ist, also nicht verloren gegangen ist. Außerdem unterscheidet sich die Gesundheit der Bevölkerung dadurch regional.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mexiko, DNA, Erbgut, Maya, Azteken
Quelle: morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen
Bestand der Schneeleoparden dramatisch gesunken
Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2014 19:41 Uhr von Truth-Hahn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollten sich die genetischen Marker durch Vermischungen plötzlich in Luft auflösen? Das sind doch keine Haplogruppen, die verschiedenen indigen Völker waren oft Jahrhunderte isoliert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?