15.06.14 10:06 Uhr
 994
 

OMV kaufte Öl von Kurden: Der Irak setzt den Konzern auf schwarze Liste

Verträge, die ausländische Öl- und Energiekonzerne mit der kurdischen Regionalregierung schließen, werden von der zentralen Regierung in Bagdad oft nicht als gültig betrachtet.

Der Irak betrachtet beispielsweise die kurdischen Öl-Exporte aus dem Norden des Landes als Schmuggelware.

OMV wurde nun vom Irak auf eine Art schwarze Liste gesetzt. Der Irak droht dem Konzern mit Strafmaßnahmen. Man vermutet, dass an dem Konzern ein Exempel statuiert werden soll.


WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Irak, Öl, Liste, Konzern, Kurden, OMV
Quelle: heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2014 12:38 Uhr von free_kurdistan_now
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Sollen die Iraker mal versuchen die Kurden daran zu hindern.

Kirkuk war schon immer kurdisch, nur weil Araber dort angesiedelt und kurden deportiert wurden, heißt es nicht das Kirkuk den Irakern zusteht.

Kurden sind bereit dafür zu kämpfen was die araber nicht sind.

Kurdistan ist nun unabhängig.
Kommentar ansehen
15.06.2014 16:36 Uhr von Sirigis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@free: neues Mitglied seit dem heutigen Tag...interessant, ehrlich! Übrigens, auch wenn die "araber" nicht bereit sind zu kämpfen, schreibt man sie immer noch groß, nämlich: Araber. Wenn Kirkuk (ich bin zu faul zu googlen, ob man diesen Ort den ich nicht kenne, und wo ich mit Sicherheit nie tot über den Zaun hängen möchte, so schreibt) nun kurdisch ist, dann bitte alle hier zulande immer wieder negativ auffallenden Kurden dorthin verfrachten. Wäre echt eine nette Geste, nur meine Meinung.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?