15.06.14 09:55 Uhr
 103
 

Brasilien/WM: Bewaffnete Demonstranten auf dem Weg zur WM-Arena in Belo Horizonte

Während der Proteste gegen die Fußball-Weltmeisterschaft sind im brasilianischen Belo Horizonte insgesamt 18 Menschen verhaftet worden. Außerdem wurde in Rio de Janeiro mit Pfefferspray gegen argentinische Rowdys vorgegangen.

Die argentinischen Fans hatten den Verkehr absichtlich blockiert, weshalb die Polizei dazu gezwungen wurde, Pfefferspray einzusetzen.

In Belo Horizonte hatten sich insgesamt etwa 200 maskierte Demonstranten in Richtung WM-Arena aufgemacht. Die Demonstranten waren bewaffnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Brasilien, Demonstrant, Arena, Belo Horizonte
Quelle: sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
Fußball: Schuss von Beinamputiertem zum Tor des Monats in Schottland gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2014 12:35 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich ernsthaft, warum die Leute erst jetzt demonstrieren. Es ist doch schon lange bekannt, dass Brasilien die WM austrägt und dass das viele Millionen kosten wird, die man eigentlich gar nicht hat und wenn, dann wesentlich besser investieren könnte. Die Zustände in Brasilien sind ja auch nicht erst seit Beginn der WM desolat. Geht es nur darum, dass man nun mehr Aufmerksamkeit bekommt? Jetzt, wo das Kind schon längst in den Brunnen gefallen ist? Bringt ja doch alles nix... leider.
Kommentar ansehen
15.06.2014 16:09 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mumpitz,
die Leute demonstrieren dort auch schon seit längerem.
Und wie es VOR der WM mit der internationalen Aufmerksamkeit aussah, hast du ja selber schon bemerkt: eher mau.

Und auch den Entscheidern waren die Zustände in Brasilien schon vorher klar, genau wie in Quatar- hat die das interessiert?

Man muß die derzeitige Aufmekrsamkeit für die WM nutzen, sonst verschwindet Brasilien genausoschnell wieder aus den Medien wie Sotschi.
Kommentar ansehen
15.06.2014 19:21 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@der_grosse_mumpitz

die Leute haben schon länger demonstriert. Aber das wurde schön unter den Tisch gekehrt. Jetzt, während der WM kann man es nicht mehr verstecken, deshalb hört man jetzt mehr davon.

@mort76
hatte deinen Kommentar eben gar nicht gesehen :-)

[ nachträglich editiert von Borgir ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?