14.06.14 21:00 Uhr
 6.275
 

Irak: 30.000 Irakische Soldaten kapitulierten vor 800 ISIS-Rebellen

Mosul ist die zweitgrößte Stadt im Irak. Doch nur knapp 800 spärlich bewaffnete ISIS-Rebellen konnten Mosul einnehmen. Ihnen gegenüber standen zwei Divisionen der Irakischen Armee. Doch die mit knapp 30.000 Soldaten zahlenmäßig und in der Ausrüstung weit überlegenen Truppen gaben die Stadt auf.

Die Irakische Armee wurde seit dem Jahr 2005 mit rund 15 Milliarden US-Dollar, einschließlich IA-407 Hubschrauber, M-1 Abrams Panzer, C-130 Transportflugzeugen und 300 Boden-Luft-Raketen unterstützt. Trotzdem zeigen die Investitionen kaum eine Wirkung.

Der Zwiespalt durch die sunnitisch-schiitischen Spannungen innerhalb der irakischen Armee soll zu einer massiven Zahl von Fahnenflüchtigen und Überläufern der Truppen geführt haben. Der Einfluss der Sunniten, die unter Saddam Husseins Baath-Partei die Armee kontrollierte, ist noch immer präsent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Rebellen, Soldaten
Quelle: militarytimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2014 21:22 Uhr von ZzaiH
 
+45 | -6
 
ANZEIGEN
tja offenbar haben die franzosen die ausbildung übernommen...
Kommentar ansehen
14.06.2014 21:54 Uhr von Timmer
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Der irakische Ministerpräsident Maliki hat wahrscheinlich die Truppen zurückgeschickt nach Baghdad um seinen Arsch und der der Truppen zu schonen und Mosul brennen zu lassen. Maliki gehört zu den Schia, Mosul aber ist sunnitisch...
Kommentar ansehen
14.06.2014 23:26 Uhr von Azureon
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Diesem Menschenschlag ist einfach nicht zu helfen....
Kommentar ansehen
15.06.2014 00:24 Uhr von PaulRevere23
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
ISIS, das nächste kreierte Phantom im immerwährenden Krieg des 21. Jahrhunderts. Rüste beide Seiten und verdiene Dir eine goldene Nase an Rüstung und Wiederaufbau. Die Sheeple werden es nie kapieren.

http://www.nytimes.com/...

http://de.wikipedia.org/...

http://en.wikipedia.org/...



[ nachträglich editiert von PaulRevere23 ]
Kommentar ansehen
15.06.2014 01:16 Uhr von mort76
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
unique,
was war das noch gleich für eine Interessengruppe, der sich hier ganz real schon quer durch Deutschland und diverse andere Länder marodiert hat?
Waren es die Linken, der Ausländer, oder...na?
Und der brave deutsche Michel ist fein mitmarschiert, was auch deine zweite Frage beantwortern dürfte.
Kommentar ansehen
15.06.2014 09:43 Uhr von Crazyhound
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Bombe rein-ruhe ist!!!
Kommentar ansehen
15.06.2014 10:16 Uhr von Holzmichel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ohne Unruhe und Stimmung im Lande fühlt sich eben so manches Völckchen nicht wohl. Die sollen ihre Sachen unter sich ausmachen, der Westen sollte sich dort komplett heraushalten.
Kommentar ansehen
15.06.2014 10:19 Uhr von turmfalke
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Kein Wunder, die wurden von der Nato ausgebildet. Die können nur Massenvernichtung mit Drohnen e.t.c. im Kampf Mann gegen Mann scheißen die sich die Buxen voll. Feiges hinterhältiges Pack diese Nato die würden am liebsten Roboter in den Kampf schicken damit die sogenannte "weiße Rasse" überlebt und die "unterentwickelten Völker" den Erdboden gleich gemacht werden.
Bääääh, wie ich solche Menschen verabscheue!!!
Kommentar ansehen
15.06.2014 10:48 Uhr von RainerKoeln
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
herzlichen glückwunsch an die isis. die dürften nun bestens ausgestattet sein
Kommentar ansehen
15.06.2014 10:51 Uhr von architeutes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@turmfalke
Vermutlich nimmst du es mir 5 ausgebldeten NATO Soldaten gleichzeitig auf ,Schwätzer.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?