14.06.14 18:02 Uhr
 731
 

Wiener Biotechunternehmen will einen Impfstoff gegen Pickel entwickeln

In der Pubertät, aber oft auch danach, werden viele Menschen von Pickeln heimgesucht.

Verantwortlich ist dafür auch das Bakterium "Propionibacterium acnes". Nicht immer wird das Immunsystem damit schnell fertig. Das Wiener Biotechunternehmen Origimm will daher einen Impfstoff gegen Pickel entwickeln.

Manche Ärzte sind noch skeptisch, ob dies zum Ziel führt. Denn sie machen eine Überproduktion von Talg in den Haarfollikeln für Akne verantwortlich - und eben nicht das Bakterium "Propionibacterium acnes".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Impfstoff, Pubertät, Pickel
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Mädchen geboren, das Herz außerhalb des Körpers trägt
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016