14.06.14 17:30 Uhr
 290
 

Iserlohner Brauerei geht an Investoren, die zum Teil aus Asien kommen

ShortNews berichtete bereits darüber, dass die Iserlohner Brauerei insolvent ist. Jetzt wurde bekannt, dass doch noch ein Investor für die Brauerei gefunden wurde.

Eine Investorengruppe um den Brauerei-Erben Christian Rolinck (39 Jahre) übernimmt die traditionsreiche Brauerei. Rolinck war bereits einmal Geschäftsführer der Brauerei. Zu den Investoren gehört auch ein Geldgeber aus Asien.

"Wir werden beim Neustart mit einer neuen Mannschaft Anfang 2015 versuchen, auf deren Erfahrung zurückzugreifen, aber nur in Einzelfällen", so Rolinck. Das Iserlohner Bier soll dann auch auf den asiatischen Markt gebracht werden.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Teil, Asien, Brauerei, Iserlohn
Quelle: derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Google überwacht Nutzer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Ungewöhnliches Wintergewitter mit Orkanböen sorgt für massive Schäden
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Reporter konnten mit inhaftierter sächsischer IS-Anhängerin in Irak sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?