14.06.14 14:49 Uhr
 561
 

USA: Kopfgeld in Höhe von 18 Millionen Dollar auf Islamisten ausgesetzt

Das US-Außenministerium will mit dem Setzen von finanziellen Anreizen an vier gesuchte, mutmaßliche Terroristen herankommen. So hat das Ministerium nun Kopfgelder auf die Ergreifung der Islamisten ausgesetzt. Dieses beträgt insgesamt 18 Millionen Dollar.

Für Hamad al-Chairi und Ahmed al-Tilemsi, beide Gründer von Einheit und Dschihad in Westafrika wurde jeweils ein Kopfgeld von fünf Millionen Dollar ausgesetzt. Auch auf ein früheres Mitglied von Boko Haram wurden fünf Millionen Euro ausgesetzt.

Auf den ägyptischen Islamisten Abu-Jusuf-Muhadschir wurden drei Millionen Dollar Kopfgeld ausgelobt. Dieser soll in Terrorpläne gegen US-amerikanische Ziele in Ägypten eingeweiht gewesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Islamist, Kopfgeld
Quelle: dw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2014 14:58 Uhr von Schillerlocke
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Vermutlich stehen die genauso auf der cia gehaltsliste wie soviele andere auch.
Kommentar ansehen
14.06.2014 15:53 Uhr von yeah87
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Gegen Bush die Sau solkte man n Kopfgeld verhängen
Kommentar ansehen
14.06.2014 17:58 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja danke USA!!!

Milliarden von Menschen durch unerlaubte Mittel abhören, aber die, die ihnen gefährlich werden könnten, für 18 Mio. Dollar suchen lassen.

Die Steigerung des Menschen auf unsere Erde sieht für mich so aus

Einzeller, Amerikaner, 4,8 Milliarden Jahre Pause und dann mit geringfügigen Abstufungen der Rest der Menschheit der die Erde bevölkert.
Kommentar ansehen
14.06.2014 18:53 Uhr von architeutes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist eben die neue Taktik der Amerikaner ,da sie für jede aktive Maßnahme an den Pranger gestellt werden wird man eben nicht mehr selber eingreifen.
Grenze dicht , Kopfgeld auf die führenden Köpfe ihrer Feinde aussetzen und gut.
Ist billiger und die Gutmenschen müssen mal sehen wie es weiter geht ,prima.
Kommentar ansehen
14.06.2014 21:27 Uhr von Schillerlocke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@architeutes

Wenn die Welt so einfach wäre, wärst du bestimmt Präsident ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?