14.06.14 09:29 Uhr
 1.700
 

München: Selbstgemaltes Halteverbot-Zeichen vor Hauseingang wurde entfernt (Update)

Ein Münchner Immo-Projektentwickler hatte sich ein Halteverbotszeichen vor seinen Hauseingang malen lassen, um den Parkplatz für seinen Porsche frei zu halten, was jedoch der Stadtverwaltung ein Dorn im Auge war (ShortNews berichtete).

Vor wenigen Tagen wurde diese selbstgemalte Halteverbotzone nun entfernt.

Vermutlich hat der Besitzer damit rasch auf die Anordnung der Stadt München reagiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: München, Zeichen, Entfernung, Halteverbot
Quelle: abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2014 14:21 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Newsleser

Tja.Aber das checken die Checker nicht.
Wozu auch?
Hauptsache aus ner uralten Scheissmeldung noch den letzten Scheißtropfen ausquetschen, um an Shorties zu kommen.
Die Jungs und Mädels mit den blauen und gelben Sternen hinter dem Namen sind nun mal was besseres und in meinen Augen sehr suspekt. Zum Glück habe ich im Gegensatz zu denen noch ein RL. :D

Datum der Original quelle 09.06.14
Noch Fragen?
Kommentar ansehen
07.07.2014 18:38 Uhr von AntonKreplanowitsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja ist eindeutig ein bisschen aufgewärmte News

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?