14.06.14 10:27 Uhr
 310
 

Japan/Fukushima: Es sterben mehr Vogelweibchen - Die Männchen singen nun lauter

Forscher konnten nachweisen, dass das Vogelgezwitscher umso intensiver wird, je höher die radioaktive Strahlung in Gebieten wie Tschernobyl oder Fukushima ist.

Der Grund: Vogelweibchen benötigen die teilweise vor Radioaktivität schützenden Antioxidantien für die Eierproduktion. Dadurch sind die Weibchen empfindlicher für die Strahlung, was ihre Sterberate erhöht.

Da nun insgesamt mehr Männchen vorhanden sind, müssen diese stärker um die verbliebenen Weibchen werben. Ihr Rufen wird nun logischerweise seltener erwidert, da weniger Weibchen da sind. Deswegen singen die Männchen lauter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vogel, Fukushima, Gesang, Männchen
Quelle: faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?