14.06.14 10:27 Uhr
 315
 

Japan/Fukushima: Es sterben mehr Vogelweibchen - Die Männchen singen nun lauter

Forscher konnten nachweisen, dass das Vogelgezwitscher umso intensiver wird, je höher die radioaktive Strahlung in Gebieten wie Tschernobyl oder Fukushima ist.

Der Grund: Vogelweibchen benötigen die teilweise vor Radioaktivität schützenden Antioxidantien für die Eierproduktion. Dadurch sind die Weibchen empfindlicher für die Strahlung, was ihre Sterberate erhöht.

Da nun insgesamt mehr Männchen vorhanden sind, müssen diese stärker um die verbliebenen Weibchen werben. Ihr Rufen wird nun logischerweise seltener erwidert, da weniger Weibchen da sind. Deswegen singen die Männchen lauter.


WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vogel, Fukushima, Gesang, Männchen
Quelle: faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?