13.06.14 18:52 Uhr
 275
 

Fußball-WM: Cristiano Ronaldo bricht Mannschaftstraining frühzeitig ab

Der portugiesische Nationalspieler Cristiano Ronaldo hatte in letzter Zeit immer wieder mit Knie- und Oberschenkelproblemen zu kämpfen (ShortNews berichtete).

Wenige Tage vor dem WM-Spiel Deutschland gegen Portugal fällt Cristiano Ronaldo erneut auf, weil er das Mannschaftstraining frühzeitig abbrach.

Fotos zeigen ihn mit einem Eisbeutel am Knie. Der portugiesische Verband hat dazu Stellung bezogen und versichert, dass es sich dabei nur um eine reine Vorsichtsmaßnahme handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Training, Cristiano Ronaldo, Abbruch, Fußball-WM 2014
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Madrid: Cristiano Ronaldo bereit, 14 Millionen Euro bei Gericht zu hinterlegen
Fußball: Cristiano Ronaldo muss wegen Steuerhinterziehung persönlich vor Gericht
Fußball: FC Bayern München dementiert Interesse an Cristiano Ronaldo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2014 20:21 Uhr von polyphem
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist nur Show
Kommentar ansehen
13.06.2014 20:55 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Macht er das nicht immer vor wichtigen Spielen/Turnieren?

Hat er hinterher nen Grund, warum es nicht geklappt hat...
Kommentar ansehen
14.06.2014 08:51 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger

genau und wenn es klappt, kommt "Trotz angeschlagenem Christiano Ronaldo haben sie gewonnen"

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Madrid: Cristiano Ronaldo bereit, 14 Millionen Euro bei Gericht zu hinterlegen
Fußball: Cristiano Ronaldo muss wegen Steuerhinterziehung persönlich vor Gericht
Fußball: FC Bayern München dementiert Interesse an Cristiano Ronaldo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?