13.06.14 18:19 Uhr
 243
 

Syrien/Irak: Islamisten gewinnen schnell die Oberhand

Nachdem die Islamisten im Irak langsam die Oberhand gewinnen und einen Großteil des Nord-Iraks eingenommen haben, wollen diese nun auch Teile von Syrien einnehmen und einen Staat nach ihren Vorstellungen errichten.

Damit fassen die Kämpfer auch erstmals andere Gebiete ins Auge, zu denen auch der Libanon gehört. Die Kämpfer können dabei ungehindert vorgehen und planen eine Verbindung aller bisher eingenommenen Gebiete aus Syrien sowie dem Irak.

Gerade die syrischen Rebellen haben dabei mit den Folgen der fehlenden Unterstützung aus dem Ausland zu kämpfen und werden mittlerweile von den islamistischen Truppen eingekreist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Syrien, Islamist, Vormarsch, Eroberung
Quelle: de.euronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde!: Deutsche zeugten Baby, um es nach Geburt zu vergewaltigen
Die AfD offenbart ihre rechtsradikalen Sichtweisen
Inzest-Deutsche: Die eigene Mutter vergewaltigt - Ihr stöhnen reizte ihn ..

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2014 18:43 Uhr von ZzaiH
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
tja hätte man die rechtmäßig regierung syriens von anfang gegen die "rebellen" unterstützt, hätte man nun nicht das problem, dass auch schon auf andere staat übergegriffen hat...

aber hey der assad war ja der böse mit massenvernichtungswaffen und so...beweise gibts zwar keine aber der friedensnobelpreisträger hat ja seine rote linie gezogen...
Kommentar ansehen
13.06.2014 19:09 Uhr von architeutes
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Nur die Kurden sind in der Lage die Islamisten zu schlagen , ich hoffe sie tun das recht bald.
Kommentar ansehen
13.06.2014 19:27 Uhr von azru-ino