13.06.14 17:06 Uhr
 351
 

Kuriose Maßnahme: Verdorrter Rasen in WM-Stadion in Manaus wird grün angesprüht

Schon einmal wurde über den Zustand des Rasens im WM Stadion in Manaus berichtet, der sich in einem schrecklichen Zustand befindet (ShortNews berichtete).

Doch dort weiß man sich zu helfen. So wurde der Platzwart angewiesen, einfach die verdorrten und braunen Stellen des Rasens mit grüner Farbe anzusprühen.

So soll zumindest der Eindruck entstehen, de Rasen sei in gutem Zustand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Stadion, Rasen, Maßnahme, grün
Quelle: 20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Manuel Neuer fällt wegen Mittelfuß-Haarriss komplette Hinrunde aus
Fußball: Iranischer Verband verbietet Frauen auch weiterhin Stadionbesuch
Bundesliga: Fan erhält Stadionverbot, weil er Oralsex mit Eis imitierte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2014 17:13 Uhr von Timmer
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man nur hoffen, dass die Italiener und Brasilianer net in dem Stadion spielen müssen - so oft wie die aufm Boden liegen mit der Fresse "schreiend" im Gras ist das bestimmt net Gesund :/
Kommentar ansehen
13.06.2014 17:28 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
England gegen Italien wird da morgen ausgetragen.

Wird interessant, wer am Ende "grüner" sein wird....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?