13.06.14 16:15 Uhr
 194
 

Privathaushalte in Ostdeutschland verbrauchen weniger Strom

Weil die Kaufkraft im Osten Deutschlands geringer ist als im Westen, der Strom jedoch viel teurer, verbrauchen Privathaushalte in Ostdeutschland zehn Prozent weniger Strom.

Das ergab eine Auswertung des Vergleichsportals "Check24". Das Vergleichsportal wertete alle zwischen Juni 2013 und Mai 2014 abgeschlossenen Stromverträge aus um kam zu folgendem Ergebnis.

Im Durchschnitt verbraucht in Deutschland ein Vier-Personen-Haushalt 4.750 Kilowattstunden Strom. Im Westen 4.829 - im Osten jedoch nur 4.335 Kilowattstunden.


WebReporter: Polenum
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Westen, Ostdeutschland
Quelle: polenum.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2014 17:30 Uhr von quade34
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Statistische Erhebungen zeigen vielleicht auch, dass die Ostdeutschen weniger Geräte haben.
Kommentar ansehen
13.06.2014 20:43 Uhr von Rechargeable
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wir Verbrauchen auch weniger Strom, und dann wird halt eine scheiß Umlage wieder erhöht, so das ich mehr bezahle.

Bald habe ich 10 Watt Verbrauch, muss aber 500€ zahlen.
Kommentar ansehen
14.06.2014 13:37 Uhr von califahrer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da liegt ihr leider alle falsch. Weil sehr viele uaralte Zähler haben und richtig dicke Magneten besitzen mit denen sie die Zähler ca 6-7 Monat eim Jahr anhalten!!!!! Das ist kein Scherz! Das ist ein offenes Geheimnis. Unangekündigte Kontrollen können das wahrscheinlich schnell aufdecken. Die machen das seit Jahren! Das ist kein Blödsinn den ich hier erzähle.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland
Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt
Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?